Flashmob in Hamburg: „Tag des Hörens“

Der Bundesverband der Hörgeräte-Industrie hat gestern am „Tag des Hörens“ mit Flashmobs in drei deutschen Städten auf Hören, Hörminderung und Hörtechnologie hingewiesen.

 "Tag des Hörens" mit Flashmob
„Tag des Hörens“ mit Flashmob

Ziel war es, das Bewusstsein in der Öffentlichkeit zu stärken und eine aktive Auseinandersetzung mit dem eigenen Hörsinn zu fördern. Eine fröhliche und positive Choreographie vermittelte das Motto des Tages: „Ich geHÖRE daZU“. An den Hauptbahnhöfen in Hamburg und Berlin sowie in den Stachuspassagen in München sorgten entsprechend jeweils zehn Tänzer für die Unterhaltung und das Erstaunen der Passanten.

Organisiert wurden die Veranstaltungen im Auftrag des Bundesverbandes durch die Münchner Agentur „spicyorange“. Der Bundesverband der Hörgeräte-Industrie ist die Vertretung der 14 auf dem deutschen Markt tätigen Hörgerätehersteller.

"Tag des Hörens" mit Flashmob
„Tag des Hörens“ mit Flashmob

Der Verband artikuliert die Interessen seiner Mitglieder und ist das Kommunikationsorgan für alle Themen rund um Hörtechnologie, Hörminderung und Innovation auf dem Gebiet der Audiologie. In diesem Kontext setzt sich der Verband dafür ein, die Nutzung von Hörgeräten durch Menschen mit einer Hörminderung zu erhöhen, über die Leistungsfähigkeit moderner Hörsysteme aufzuklären und Hemmschwellen bei der Nutzung abzubauen.

Web: ear-fidelity.de & facebook.com/EarFidelity

Fotos: Bundesverband der Hörgeräte-Industrie e.V.

Über Redaktion hamburg040 4878 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen