Nur noch heute zu sehen: Ausstellung von Künstlerin Juliane Golbs

Während die Tage länger und die Sonnenstrahlen wärmer werden, erstrahlt auch die Muma Gallery in Hamburg-Eppendorf in sommerlicher Pracht. Die renommierte Künstlerin Juliane Golbs präsentiert passend dazu ihre neuste Serie „Fifth Season“. Am vergangenen Donnertagabend wurde der Eppendorfer Weg in Hamburg zum Kunst-Hotspot. Rund 150 Gäste kamen der Einladung von Juliane Golbs nach und genossen die Vernissage.

Unter den Gästen auch Schauspielerin Jenny Elvers mit Sohnemann Paul, Trainerlegende Bruno Labbadia mit Sohn und Fotokünstler Luca, Musiker Ingo Pohlmann, Moderator Hinnerk Baumgarten, Profitänzerin Christine Deck und viele mehr. In den letzten Jahren, insbesondere seit der Geburt ihrer Tochter Winnie-Fee, hat sich die Wahrnehmung von Leben, Farbe und Licht grundlegend gewandelt. Diese äußeren Eindrücke hat Juliane Golbs zuvor in dieser Intensität nicht erfahren.

Da ihre Werke stets die Realität mit ihrer persönlichen Wahrnehmung verschmelzen, war es an der Zeit, aus alten Mustern auszubrechen, die nicht mehr zu der talentierten Künstlerin passten. Aus diesem Grund hat sie sich ihre eigene Zeit und Jahreszeit erschaffen, die es so nicht gibt und die Elemente aus allen Jahreszeiten impliziert. Diese manifestiere Juliane Golbs in ihren Serien “Golden Things”, “Monogram” und “Blumen, die nicht welken”.

Juliane Golbs mit prominenten Gästen
Juliane Golbs mit prominenten Gästen / © julianegolbs.de – Heike Ross

„Seit jeher arbeite ich als Künstlerin daran, meinen Duktus zu verfeinern und meine Serien, die ich bereits während meines Kunststudiums begann, miteinander zu verweben. Auf diese Weise erhalten meine Arbeiten nicht nur einen, sondern mehrere Schwerpunkte meiner Handschrift, was ihnen zusätzliche Tiefe und Einzigartigkeit verleiht.“, erzählt Juliane Golbs. Diese Zeitlosigkeit wird in der Serie “Fifth Season” verkörpert, die nicht nur einen, sondern alle zwölf Monate – in ihrer Welt auch wahlweise dreizehn – umfasst.

Juliane Golbs als Vorreiterin im Thema Digitalisierung in der Kunstwelt

Ein Highlight bei der Vernissage war, dass die Kunst von Juliane Golbs direkt mit nach Hause genommen werden konnte, nicht in echt, aber digital. Augmented Reality heißt die Technologie dahinter. Nicolas Krohn, Gründer Around360: „Uns war es wichtig, dass die Gäste die Kunstwerke an ihren eigenen vier Wänden betrachten können!“ Auch Bruno Labbadia war von der Technik ganz begeistert.

Unter around360.de/julianegolbs/ kann die Ausstellung digital genossen werden. Außerdem wurde das gemeinsame Projekt von der Windspiel Manufaktur und Juliane Golbs gelauncht. Die erste Limited Edition war in kürzester Zeit ausverkauft, die Kundschaft schrie nach einer neuen Auflage. Heute Nachmittag, 17. Juni 2024, ist die Ausstellung “Fifth Season” für die Öffentlichkeit zugänglich.

Galeriezeiten Muma Gallery

  • Eppendorfer Weg 235, 20251 Hamburg-Eppendorf
  • 17.Juni 2024 16:00 – 18:00 Uhr und auf Anfrage

Quelle / Fotos: julianegolbs.de

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.