Lea Theres Lahr-Thiele aus Hamburg: Zero Waste Couture Show

Die Modeschöpferin, als beste Absolventin des Jahrgangs der AMD Akademie Mode & Design Hamburg, lädt morgen zu einem einzigartigen Ereignis ein. Die Zero Waste Couture Show wird die Upcycling Unikate der Kollektionen „Gold“ und „Potential Of Two“ vorstellen. Hierbei verschmelzen ressourcenschonende Designkonzepte, die innovative Lasertechnologie mit traditioneller handwerklicher Verarbeitungskunst kombinieren.

„Die Kollektionen werfen einen kritischen Blick auf zeitgenössische Themen wie Queerness, Feminität und die Neudefinition archaischer Symboliken. Dabei wird modernes Selbstverständnis in einzigartigen Kreationen ausgedrückt“, so Lea Theres Lahr-Thiele. Die Kollektion „Gold“ wurde im September mit der „goldenen Seidenschleife“ ausgezeichnet, eine Ehrung, die zuvor Größen wie Karl Lagerfeld und Pierre Cardin erhielten.

Die Brautkollektion setzt sich intensiv mit dem historisch und archaisch geprägten, liminalen Moment der Braut als Schwellenzustand auseinander und interpretiert Feminität als individuelle Stärke auf moderne und diverse Weise. „Potential Of Two“, als Abschlusskollektion der Designerin, erhielt ebenfalls Anerkennung vom Designzentrum Hamburg als bestes Nachwuchsdesign (20aus22) und wurde in diesem Jahr für den Green Product Award sowie den Bundes Award Eco Design nominiert und ausgestellt.

Frau Lahr-Thiele im Atelier
Frau Lahr-Thiele im Atelier / © Lea Theres Lahr-Thiele

Überproduktionen, Mangelwaren und Anmusterungen

Die Kollektionen nutzen ausschließlich Überproduktionen, Mangelwaren und Anmusterungen großer Textilhersteller, die von der Designerin persönlich gesammelt und aufbereitet wurden. Die Zero Waste Couture Show bildet den Auftakt zu einer umfassenden Ausstellung, die die Besucher in die Welt des kreativen Schaffensprozesses eintauchen lässt.

Fotografien, Kollektionsteile und Performance-Videos werden im Rahmen von „Kill Your Darlings“ präsentiert, wobei queere Entwicklungsprozesse und kreativitätsfördernde Safe Spaces im Mittelpunkt stehen. Die Ausstellung „Gold“ gewährt Einblicke in einen einzigartigen Fotografieprozess, der im September 2023 in Hamburg Veddel stattfand. Lea Theres Lahr-Thiele und die Fotografin Pauli Beutel initiierten einen prozessorientierten Fotoshoot, der Menschen aus verschiedenen künstlerischen Genres zusammenbrachte.

Zu beiden Ausstellungen „Potential Of Two“ und „Gold“ gibt es außerdem Videomaterial zu sehen. Die Vernissagen für beide Ausstellungen finden am 16. Dezember 2023 von 16 Uhr an statt, gefolgt von einer fortlaufenden Ausstellung bis zum 20. Dezember. Private, exklusive Termine sind außerdem buchbar.

Quelle / Fotos: leathereslahrthiele.com

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.