Hamburg führt beim Instagram-Ranking der beliebtesten Kulturstätten

Sie bieten großen Stimmen, herausragenden Inszenierungen und talentierten Ensembles, die großen und kleinen Bühnen der Bundesrepublik. Deutschlands Kulturstätten locken mit ausgezeichneten Programmen und unterhaltsamen Veranstaltungen. Dass sie auch mit beeindruckender Architektur verzaubern, zeigt sich auf der Social-Media-Plattform Instagram.  Kulturfans setzen die Bauwerke gekonnt in Szene. Doch welche „Kulturhäuser“ überzeugt im Instagram-Ranking-Vergleich?

Das Reisegutscheinportal tripz.de stellt die Theater, Opernhäuser und Konzertsäle der 25 größten deutschen Städte auf den Prüfstand. Die Liste umfasst rund 200 Häuser, die anhand ihrer Hashtag-Anzahl gerankt wurden. Das Reiseportal präsentiert hier das Ergebnis der beliebtesten Kulturstätten. Es scheint zwar wenig überraschend, ist aber dennoch deutlich.

Platz Eins: Elbphilharmonie, Hamburg

Auf dem ersten Platz der rund 200 analysierten Kultur-Gebäude landet die Elbphilharmonie Hamburg. Unter dem Hashtag #elbphilharmonie häufen sich über 480.540 Instagram-Beiträge. Damit schafft es das Konzerthaus als einziges Fotomotiv, eine Hashtag-Anzahl im sechsstelligen Bereich zu knacken. Die „Elphi“, wie sie liebevoll genannt wird, führt das Instagram-Ranking deutlich an.

Als architektonisches Meisterwerk und dank der traumhaften Lage direkt im Hamburger Hafen, liefert sie das perfekte Fotomotiv. Herzstück ist der Große Konzertsaal, der viele Besucher zum Fotografieren bewegt. Er ist nach dem Weinberg-Prinzip erbaut und präsentiert sich mit zentralem Podium, das von terrassenförmig aufsteigenden Zuschauerrängen umgeben ist.

Elbphilharmonie Hamburg ©tripz (2)
Die „Elphi“ belegt Platz eins im Instagram-Ranking / © tripz.de

Platz Zwei: Semperoper Dresden (Sachsen)

Die Semperoper in Dresden schafft es mit dem zweiten Platz ebenfalls auf das Treppchen der beliebtesten Kultureinrichtungen des Landes. Das traditionelle Opernhaus der sächsischen Staatsoper Dresden zählt unter dem Hashtag #semperoper 67.283 Instagram-Beiträge. Im historischen Dresdner Stadtkern, direkt am Theaterplatz und in Elbe-Nähe gelegen, inszeniert sie sich stolz als eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten.

Die beeindruckende Fassade, die in spätklassizistischer und an die Renaissance anklingender Architektur erbaut wurde, wird fleißig auf der Social-Media-Plattform gepostet. Sie gilt als eines der schönsten Opernhäuser der Welt. Der im Stil eines Amphitheaters erbauten „Große Saal“, ist ein Fotohotspot bei Instagram-Fotografen.

Platz Drei: Alte Oper, Frankfurt am Main (Hessen)

Auf den dritten Platz im Instagram-Ranking-Vergleich klettert die Alte Oper in Frankfurt am Main. Das Konzert- und Veranstaltungshaus wurde unter dem Hashtag #alteoper 45.054-mal markiert. Besonders die im Renaissancestil erbaute Außenansicht der Alten Oper ist eines der beliebtesten Fotomotive der Instagram-Nutzer.

Rund 460 jährliche Veranstaltungen locken bis zu 490.000 Gäste in das Opernhaus, das auf dem Theaterplatz in der Frankfurter Innenstadt thront. Auf die Bühnen des „Großen Saals“ und des „Mozartsaals“ stehen Weltstars der Klassik. Aber auch modernes Entertainment wie Jazz, Rock und Pop sowie Konzerte für Familien vervollständigen das Unterhaltungsprogramm.

Wer die weiteren Platzierungen und das gesamte Instagram-Ranking der beliebtesten Kulturstätten Deutschlands entdecken möchte, findet die gesamte Rangliste im tripz.de-Reisemagazin. Passende Städtereisen für den ganzjährigen Kulturgenuss finden Reisefans ebenfalls unter tripz.de/hotelgutschein/staedtereisen. Diese und noch mehr flexibel einlösbare Urlaubsangebote zum Verschenken und selbst Genießen finden Interessierte unter tripz.de.

Quelle / Fotos: tripz.de

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Spielvergnügen in Hamburg:Reise in die Welt der Nervenkitzel
  2. Hochwasser in Deutschland – Was als Immobilienbesitzer jetzt tun? | hamburg040.com

Kommentare sind deaktiviert.