Geheimnis Online Reputation: Wie bekomme ich einen guten Ruf im Internet?

Ein klarer Fall: Wenn man im Internet schlecht über ein Produkt, eine Dienstleistung oder ein Unternehmen spricht, ist das rufschädigend und in der Regel negativ für den Verkaufserfolg. Aber die Online Reputation kann auch in eine andere Richtung und durchaus verkaufsfördernd wirken.

Denn es ist ein altes Dilemma: Man hat ein einmalig gutes Produkt oder eine wertvolle Dienstleistung entwickelt, kann es nicht aber an den Mann bringen, wenn es keiner kennt. Es gilt, die eigene Darstellung im Web im positiven Sinne zu entwickeln.

Wie steht es um die eigene Online-Präsenz?
Mit den heutigen Möglichkeiten der „Neuen Medien“ (so neu ist es ja nicht mehr) gibt es eine ganze Reihe Optionen, ein Produkt oder eine Dienstleistung darzustellen. Aber das nutzt alles nichts, wenn an dem virtuellen Schaufenster niemand vorbeikommt, um die Auslage zu betrachten. Oder es kommt zwar jemand vorbei, aber die Auslage ist zu wenig ansprechend, er fühlt sich nicht gut informiert oder hat das Gefühl, woanders noch ein besseres Angebot zu bekommen.

Die drei Stufen guter Online Reputation
Ein guter und zielführender Online-Auftritt will strategisch vorbereitet sein, je nach Angebot können ganz unterschiedliche Maßnahmen sinnvoll sein. „Wir erarbeiten für unsere Kunden die Online-Strategie nach den drei Stufen des Online Reputations-Managements“, erläutert Dr. Tanja Bernsau von der Wiesbadener Social Media Manufaktur.

Dabei ist die erste Stufe das „Vorhanden sein“. Banal, aber gar nicht so selbstverständlich. Deshalb gehört ein gut gepflegter Webauftritt dieser Tage zu den Hygienefaktoren. Noch immer gehen viele Unternehmen davon aus, dass ihr stationäres Ladenlokal ausreicht und sie auf einen Online-Auftritt verzichten können. Aber auch wenn die Produkte nicht online vertrieben werden, ist eine Webseite eine erste Anlaufstelle für Interessenten, um sich über das Angebot und die Öffnungszeiten zu informieren.

Digitales Charisma: Wie der gute Ruf im Netz funktioniert
Digitales Charisma: Wie der gute Ruf im Netz funktioniert

Damit lockt man in der Regel noch niemanden hinter dem Ofen hervor – aber ohne ihn wird das Unternehmen oder das Angebot gar nicht gefunden. Ein ansprechendes und zeitgemäßes Design, das sowohl zum Produkt passt wie auch die Zielgruppe anspricht, sollten ebenso selbstverständlich sein wie die technische Aktualität, so dass die Inhalte zum Beispiel auch auf dem Smartphone anschaubar sind.

In der zweiten Stufe sollte ein Unternehmen darauf achten, die für die eigene Zielgruppe richtigen Inhalte bereitzustellen. Da zeigt sich auch schon die nächste Krux, denn nicht jedes Unternehmen ist sich über seine Zielgruppe im Klaren und verzettelt sich dadurch, auf möglichst vielen Social Media Kanälen mit einem möglichst breiten Portfolio präsent zu sein.

Viel hilft viel?
Hier eher nicht. Eine zentrale Frage sollte daher sein: Wofür stehen Sie mit Ihrem Unternehmen? Was ist der Kernnutzen, der den Kunden geboten wird? Die letzte Stufe stellt dann die Königsdisziplin dar: die eigene Expertise verbreiten. Dr. Bernsau ist überzeugt „Wenn Sie als Experte für Ihr Produkt oder Dienstleistung wahrgenommen werden, haben Sie es leichter im Verkauf.“

Möglich wird das, wenn man nicht nur in eigenen Kanälen präsent ist, sondern andere über sich schreiben lässt. Je nach Branche können das Bewertungsportale sein, wie etwa Yelp im Gastronomiebereich, oder Expertenplattformen, wenn man als Berater unterwegs ist. Berichterstattungen in der Presse, auf fremden Blogs oder als Mitteilung auf der Webseite der Kunden, etwa über erfolgreich abgewickelte Projekte, runden die Möglichkeiten ab.

Die Wiesbadener Social Media Manufaktur hat sich auf die Optimierung von Online Auftritten von Unternehmen, Freelancern und Institutionen spezialisiert. Das Leistungsangebot reicht von der gründlichen Analyse des Status quo in der Auffindbarkeit, über eine Zielgruppen- und Keywordbestimmung bis hin zur Planung und Umsetzung der Optimierungsmaßnahmen. Eine laufende Kontrolle des Erfolgs und feinsteuernde Maßnahmen runden das Portfolio ab.

Foto / Quelle: www.social-media-wiesbaden.de

Über Redaktion hamburg040 4030 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen