Deutschland rundet wieder auf

Wenn Sie in diesen Tagen einkaufen gehen, halten Sie Ausschau nach prominenten Kassierinnen und Kassierern. Denn die ‚Woche der Kinder‘ ist gestartet. Mit dieser Aktionswoche will die gemeinnützige Spendenbewegung ‚Deutschland rundet auf‘ daran erinnern, dass in puncto Chancengerechtigkeit für Kinder hierzulande noch viel zu tun ist. Denn über 2,5 Mio. Kinder sind nach Angaben des Mikrozensus des Statistischen Bundesamtes in Deutschland von Armut betroffen – und die Kinderarmut bleibt seit Jahren auf diesem hohen Niveau.

„Wir machen uns stark. Für die Kinder in Deutschland.“ lautet darum das Motto der bundesweiten Aktionswoche, in der von Montag bis Samstag prominente Botschafterinnen und Botschafter aus Medien, Sport und Politik sowie Unternehmen und Organisationen sich ehrenamtlich an Kassen der ‚Deutschland rundet auf‘-Partner setzen und Deutschlands Bevölkerung daran erinnern, dass jede und jeder schon mit kleinen Gesten etwas für faire Chancen für Kinder beitragen kann – zum Beispiel durch das Aufrunden weniger Cents beim Einkauf. Mit dabei sind Brisant-Moderatorin Mareile Höppner, Sänger Patrick Lindner und Boxlegende Axel Schulz. Bis Samstag finden in ganz Deutschland zahlreiche Einsätze und Förderprojektbesuche von prominenten ‚Deutschland rundet auf‘ -Botschaftern und Botschafterinnen statt.

Sänger Patrick Lindner an der Kasse bei Netto
Sänger Patrick Lindner an der Kasse bei Netto

Bereits seit März 2012 sagen jeden Monat Millionen Menschen beim Bezahlen an der Kasse „Aufrunden bitte!“ und spenden damit maximal 10 Cent. Seit Jahresbeginn ist auch die Mikrospende mit dem Gehalt möglich. Bis heute haben über 140 Millionen Kundinnen und Kunden aufgerundet und so mehr als 6,6 Millionen Euro gespendet. Alle aufgerundeten Cents kommen ohne Abzüge, zu 100 Prozent, besonders wirksamen Projekten in Deutschland zugute, die sozial benachteiligten Kindern hier vor Ort nachhaltig helfen. Mit den bislang gespendeten Cents erhalten bereits 61.344 Kinder in Deutschland die Chance auf eine bessere Zukunft.

Nachdem in den Vormonaten 287.746 Euro für das Projekt „Teach First Deutschland“ gesammelt wurden, um engagierte Hochschulabsolventinnen und -absolventen an Brennpunktschulen zu entsenden, die durch ihren Einsatz 600 Jugendlichen bessere Bildungsbedingungen ermöglichen, fließen die Spenden aktuell in das Projekt „Falkenflitzer Follows“. Benötigt werden 250.000 Euro für ein neues Spielmobil, das Wohngebiete ansteuert, in denen viele geflüchtete Kinder und ihre Familien leben. Ziel von „Falkenflitzer Follows“ ist es, pädagogische Spiel- und Bewegungsangebote die Kompetenzen der Kinder zu stärken (zum Beispiel durch Sprachspiele) und ihre Integration zu fördern.

Foto: Nadine Bauer, Herz & Bild

Über Redaktion hamburg040 5279 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen