60. Jubiläum des American Women’s Club of Hamburg

In diesem Jahr begeht der hier ansässige American Women’s Club of Hamburg, e.V. (AWCH) sein 60. Jubiläum. Der Verein hat sich in den 60 Jahren seines Bestehens kontinuierlich gewandelt und bietet für seine mehr als 120 Mitglieder regelmäßig spannende Möglichkeiten zur Unterstützung von wohltätigen Projekten, Teilnahme an Weiterbildungen, Aktivitäten in und um Hamburg, sowie vielen Möglichkeiten, sich auszutauschen, Hobbies zu frönen und gemeinsam Neues zu entdecken.

Zu den Veranstaltungen während des Jubiläumsjahres unter dem Slogan „Diamond Celebration“ zählten für die Mitglieder unter anderem ein gemeinsames Brunch, Tanzstunden, ein Besuch der Steinway & Sons Pianofabrik, sowie gemeinsame Besuche von Konzerten und Galerien wie beispielsweise der Nancy Tilitz Galerie am Dammtorbahnhof.

Der Verein krönt die Feierlichkeiten dieses Jubiläums am 24. September 2016 mit seinem „Diamond Gala Event“ für Mitglieder und geladene Gäste. Bei diesem „Black Tie Event“ werden nicht nur die Damen des Clubs ihre Abendkleider ausführen, sondern auch mit Partnern und Freunden auf 60 Jahre Club Aktivitäten, Veranstaltungen, ehrenamtliche Tätigkeiten und Leben in der schönen Hansestadt Hamburg zurückblicken.

Das Gala Event startet mit einem Cocktail Empfang, gefolgt durch die Begrüßung durch japanische Taiko Trommler und einem Drei Gänge Abendessen. Abgerundet wird das Programm durch eine Tombola, Live Unterhaltung mit der Sängerin Love Newkirk und einem DJ, der die Gäste auf die Tanzfläche bringen wird.

Feierlichkeiten zum 60. Jubiläum
Feierlichkeiten zum 60. Jubiläum

Der American Women’s Club of Hamburg, e.V. hilft Mitgliedern mit Informationen zur Integration, Steuern, Rechtlichem oder auch wichtigen Alltagsinformationen wie zum Beispiel wo ein Arzt oder ein nettes Café in der Nachbarschaft zu finden ist.

Als Fawco Mitglied, der Federation of American Women’s Clubs Overseas, Inc. unterstützt der Verein das jährlich weltweite Zielprojekt und verwendet überschüssige Mittel dazu, lokalen gemeinnützigen Organisationen und Initiativen zu helfen.

Der Verein startete 1956 mit monatlichen Treffen zum Kaffee in privaten Häusern der Mitglieder. Als die Gruppe für jedermanns Wohnzimmer zu groß wurde, fanden mittags Treffen in Restaurants statt und wurden so zum American Women’s Luncheon Club.

Der große gemeinsame Nenner für die Mitglieder ist die amerikanische Staatsbürgerschaft oder die Freundschaft oder Liebe zu den Vereinigten Staaten von Amerika. Aus diesem Grund werden regelmäßig gemeinsam mit Freunden und Familie amerikanische Feierlichkeiten wie der Unabhängigkeitstag, Thanksgiving oder Halloween begangen.

Mittlerweile sind die Interessen des Vereins weit mehr als nur ein Austausch unter Frauen. Mit der Unterstützung vieler wohltätiger Projekte und Initiativen, Angeboten zur Weiterbildung, Hobbygruppen, Ausflügen, Sport- und Musikangeboten bietet der Verein Möglichkeiten des Engagements für Mitglieder jeden Alters und jeden Interesses.

Trotz aller Veränderungen und Anpassungen im Laufe der letzten 60 Jahre hat der Verein nie sein Ziel aus den Augen verloren, Amerikanern zu helfen, sich auf ein Leben in Hamburg einzustellen und sich schnellstmöglich mit Freunden und Gleichgesinnten zu Hause zu fühlen.

Weitere Informationen finden Sie auf www.awchamburg.org oder der Facebook Seite www.facebook.com/AWCofHamburg

Ein kurzer Abriss der Vereinsgeschichte:

1931 Ursprüngliche Gründung des American Women’s Club of Hamburg
1935 Erste Erwähnung des Fawco Beitritts
1938 Durchführung der 8. Fawco Konferenz durch den AWCH
1939 Auflösung des Vereins, da alle Amerikaner während des Krieges heimgeschickt wurden
1956 Gründung als American Women’s Luncheon Club, dessen Name später zu American Women’s Club of Hamburg geändert wurde
1965 Erster Newsletter erscheint
1976 Erneuter Fawco Beitritt
1985 Der Club wir zum eingetragenen Verein (e.V.) und ist somit offiziell eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Hamburg
1986 Der Verein wird zum Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Hamburger Frauenorganisationen (seit 1987 Landesfrauenrat)
1992 Das Currents Mitgliedermagazin wird geboren und das regionale Fawco Treffen lokal durchgeführt

Der American Women’s Club of Hamburg, e.V. hilft Mitgliedern mit Informationen zur Integration, Steuern, Rechtlichem oder auch wichtigen Alltagsinformationen wie zum Beispiel wo ein Arzt oder ein nettes Café in der Nachbarschaft zu finden ist.

Der Verein startete 1956 mit monatlichen Treffen zum Kaffee in privaten Häusern der Mitglieder. Als die Gruppe für jedermanns Wohnzimmer zu groß wurde, fanden mittags Treffen in Restaurants statt und wurden so zum American Women’s Luncheon Club.

Der große gemeinsame Nenner für die Mitglieder ist die amerikanische Staatsbürgerschaft oder die Freundschaft oder Liebe zu den Vereinigten Staaten von Amerika. Aus diesem Grund werden regelmäßig gemeinsam mit Freunden und Familie amerikanische Feierlichkeiten wie der Unabhängigkeitstag, Thanksgiving oder Halloween begangen.

Foto / Quelle: Petra Roitsch, American Women’s Club of Hamburg, e.V.

Über Redaktion hamburg040 5293 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen