Corona-Reisetrends: Inlandsreisen und Ferienhäuser stärker gebucht

Ferienhäuser sind für viele Reisende aktuell die sicherste und beliebteste Urlaubs-Art. Zudem bieten sie Gästen die Möglichkeit, Ferien und Arbeit entspannt miteinander zu verbinden. So ist bei Reisenden der neue Trend festzustellen, dass sie Ferienhäuser auch als flexibles Homeoffice nutzen. Besonders gefragt sind Ferienhäuser in der Natur, die den Gästen Abwechslung zum Alltag in besonders schöner Umgebung bieten.

Ferienhäuser sind als Urlaubsmöglichkeit derzeit so beliebt wie noch nie zuvor. Grund dafür ist, dass viele Reisende lieber unter sich bleiben und ein Ferienhaus ausreichend Möglichkeit bietet, Abstand zu anderen zu halten.

Viele Menschen schätzen zudem den Vorteil, das eigene Haustier oder bspw. persönliche Spielsachen der Kinder mitbringen zu können. Nach wie vor bevorzugen Gäste die Privatsphäre und Flexibilität eines Ferienhauses wie etwa die Möglichkeit, selbst kochen zu können. Bei Belvilla stehen alle Anzeichen dafür, dass der Trend zum Ferienhaus auch in diesem Jahr weiter anhalten wird.

steigende Zahlen bei der Buchung von Ferienhäusern und bei Inlandsreisen
Steigende Zahlen bei Buchung von Ferienhäusern und bei Inlandsreisen

Bereits vor Beginn der Coronakrise registrierte Belvilla einen steigenden Trend zur Buchung von Ferienhäusern. Dieser Trend hat sich seit dem letzten Jahr weiter verstärkt. So buchten im Jahr 2020 insgesamt 860.000 Urlauber europaweit ein Ferienhaus der Marke Belvilla. In der besonders bevorzugten Zeit vom 4. Juli bis 28. August 2020 beherbergten Belvilla Ferienhäuser in jeder Nacht durchschnittlich 90.000 Gäste.

Am häufigsten wurden im Jahr 2020 Belvilla Ferienhäuser in Deutschland gebucht, gefolgt von Dänemark an zweiter sowie den Niederlanden und Belgien jeweils an dritter und vierter Stelle.

Bevorzugte Reiseziele: Trend zu Inlandsurlauben gestiegen

Der Trend zum Inlandsurlaub zeigt sich in allen europäischen Urlaubsregionen. So buchten 2020 in Deutschland 28 Prozent der Belvilla-Gäste einen Ferienhausaufenthalt im Heimatland im Vergleich zu 23 Prozent im Jahr zuvor. In den Niederlanden stieg die Zahl der Inlandsbuchungen sogar von 39 Prozent im Jahr 2019 auf 63 Prozent im Jahr 2020.

Und in Spanien erreichten die Zahlen das sechsfache der Vorjahresbuchungen. Weitgehend Corona-bedingt wird der Trend zum Heimaturlaub aller Voraussicht nach auch in diesem Jahr anhalten. Dennoch rechnet der Ferienhausspezialist auch mit einem erstarkenden Anteil an Auslandsbuchungen, sobald die aktuellen Reiserestriktionen wieder gelockert werden oder die Impfungen fortgeschritten sind.

Beliebte Reisezeiten: steigende Buchungszahlen für Frühjahr und Sommer

Die beliebte Frühjahrssaison ist derzeit schon gut gebucht. Dazu Hanita van der Meer, Marketing und PR-Leiterin von Belvilla: „Aktuell registrieren wir von Woche zu Woche einen Anstieg der Buchungszahlen von 11 Prozent für die Monate Mai bis Juni in Deutschland.

Ebenfalls verzeichnen wir aktuell von Woche zu Woche einen besonders hohen Zuwachs von 69 Prozent für die Sommermonate Juli und August. Wer sich sein Wunsch-Ferienhaus sichern möchte, sollte also bald handeln.“ Belvilla bietet Gästen zudem die Möglichkeit einer kostenlosen Stornierung, sollten die Ländergrenzen weiterhin geschlossen bleiben, sodass keinerlei Risiko für sie besteht. Zusätzlich bietet der Ferienhausspezialist attraktive „Kostenlose Stornierungs-”Aktionen.[1]

Buchungen im Voraus vs. Last Minute-Buchungen

Ferienhäuser bieten für jede Lebenssituation eine passende Lösung. Ob eine langfristige Buchung im Voraus oder die kurzfristige Spontanbuchung – für beide Varianten gibt es Fans. Dass bereits jetzt ein Anstieg der Buchungszahlen für Weihnachten 2021 festzustellen ist zeigt, dass viele Gäste gern mit Weitblick planen und auf Nummer sicher gehen, um noch eine umfassende Auswahl an passenden Häusern zu nutzen.

Doch auch Last Minute-Buchungen sind bei Gästen weiterhin gefragt. Auch wenn aktuell viele Ferienorte schon gut gebucht sind, besteht für Spontanurlauber kein Anlass zur Sorge, leer auszugehen. Im letzten Jahr haben sich zahlreiche neue Hauseigentümer der Marke Belvilla angeschlossen, sodass der Ferienhausspezialist sein Angebot um fast 5000 Domizile erweitern konnte.

[1] Weitere Informationen unter: https://www.belvilla.de/unternehmen/faq

Foto / Quelle: www.belvilla.de

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.