Der Weltmeister der Barkeeper 2014 steht fest

Der Amerikaner hat sich gegen 47 Top-Barkeeper internationaler Herkunft durchgesetzt und mit seinem Cocktail „Above the Clouds“ die strengste Jury der Welt überzeugt.

Nach einer Woche voll packender Challenges und einer aufregenden Reise quer durch das Vereinigte Königreich wurde der Beste unter den Besten zu „Diageo Reserve World Class Bartender of the Year 2014“ gekürt: Der Amerikaner Charles Joly aus der Bar The Aviary, Chicago(USA) ist der Gewinner des größten Barkeeper-Wettbewerbes der Branche und verschafft sich somit einen Namen in der internationalen Barszene.

Am Abend des 1. August 2014 kamen alle 48 Finalisten noch einmal in London zusammen, um den Gewinner gebührend zu feiern. Als exklusive Location für die letzte Challenge, „The Signature Serve“, und für die darauf folgende Preisverleihung wurde das alte viktorianische Marktgebäude Old Billingsgate im Herzen der Stadt gewählt.

Der Beste der Welt
Mit vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten und seinem absoluten Gespür für moderne Barkultur konnte Charles Joly in allen Kategorien erstklassige Leistungen zeigen. Die hochkarätige Jury, bestehend aus Cocktail-Gurus wie Dale DeGroff, Salvatore Calabrese, Peter Dorelli, Julie Reinor und Steve Olson, hat Charles bereits seit der ersten Challenge durch exzellentes Produktwissen, köstliche Drinks sowie Perfektion in Technik und Performance überzeugt. Bei der finalen Challenge hat sein Signature-Cocktail „Above the Clouds“ alle sprachlos gemacht und als Schlüssel zum weltweiten Erfolg gedient.

Der Weltmeister der Barkeeper 2014 steht fest: Charles Joly aus den USA gewinnt Diageo Reserve WORLD CLASS Global Finals in London
Der Weltmeister der Barkeeper 2014 steht fest: Charles Joly aus den USA gewinnt Diageo Reserve World Class Global Finals in London

„Was kann ich sagen? Ich bin überaus glücklich! World Class Bartender 2014 zu sein kommt mir vor wie ein Traum. Ich musste mich gegenüber unglaublich talentierten Bartendern behaupten und kann es immer noch kaum glauben, dass die Juroren mich gewählt haben“ sagte Charles Joly zu seinem Sieg und setze fort: „Die Aromen, die Klänge, die Geschichten, die Akrobatik: Ich lasse mich von allem und jedem inspirieren und mache Cocktails mit dem Herzen. Mein Ziel ist es, die Kunden glücklich nach Hause gehen zu sehen.“

Matteo Fantacchiotti, Global Vice President Commercial Diageo Reserve, sagte: „Im Vergleich zu den letzten Ausgaben von World Class war das Level von Kreativität und Handwerkskunst, das wir dieses Jahr gesehen haben, noch beeindruckender. Charles hat sich definitiv einen Platz in der Weltspitze der Bartender-Kultur verdient.“

Als „Bartender of the Year 2014“ reiht sich Charles Joly in die Liga der Mixologie-Meister von Tim Philips, Manabu Ohtake, Erik Lorincz, Aristotelis Papadopoulos und David Rios ein – den Gewinnern der letzten fünf Jahre. Der Amerikaner wird von nun an ein Jahr lang als Botschafter für Diageo Reserve World Class die ganze Welt bereisen, um seine Kenntnisse, Fähigkeiten und Techniken weiterzutragen und neue Talente zu entdecken.

Deutschlands bester Bartender Maxim Kilian aus der Bar „The Parlour“ in Frankfurt hat die „5-Stars-Challenge“ gewonnen. Mit seinen Kreationen konnte Maxim das Herz der Jury erobern und für Begeisterung sorgen. Trotzdem konnte er sich dieses Mal leider nicht bis zum Schluss behaupten.

Handwerkskünstler und Mixologen mit Herzen
Im Kampf um den begehrten Titel „World Class Bartender of the Year 2014“ mussten sich die 48 Finalisten in acht unterschiedlichen Disziplinen behaupten.

So ging es in der Challenge „Blend of Two Worlds“ darum, einen außergewöhnlichen Cocktail mit einem besonderen Twist aus dem eigenen Herkunftsland zu kreieren. Bei der „Market und Gastronomy Challenge“ flossen lokalen Spezialitäten ein, welche die Teilnehmer zuvor auf dem Londoner Borough Market entdeckt hatten.

Literarische Inspiration von dem eigenen Lieblingsschriftsteller war bei der Challenge „Cocktail and the Written Words“ gefragt. Die Challenge „5 Stars Classics“ hat die Finalisten hinter die Bars von fünf verschiedenen 5-Sterne Hotels in London gebracht, während bei „Tale of Two Martinis“ die Martini Cocktails der Zukunft erfunden wurden.

Klassische Speed und Sensorische Challenges durften auch nicht fehlen: Dafür sorgten die Wettkämpfe „Sensory Challenge“ und „Cocktails against the Clock“. Zum Schluss kam „The Signature Serve“ mit der Präsentation des eigenen Signature-Cocktails.

Nächstes Jahr werden die World Class Global Finals zum ersten Mal in Afrika stattfinden, und zwar in Kapstadt. Die Perle Südafrikas, Welthauptstadt des Designs 2014, soll mit ihrem kosmopolitischen und multikulturellen Flair als Inspirationsquelle für die besten Cocktail der Welt dienen.

Foto / Quelle: Diageo, drinkiq.com

Über Redaktion hamburg040 5295 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen