„Gorch Fock“ startet zur Frühjahrsreise

Am Donnerstag, den 16. April 2015, wird die „Gorch Fock“ um 10 Uhr den Heimathafen Kiel verlassen und startet damit zur 166. Auslandsausbildungsreise (AAR). Mit 44 Unteroffizieranwärtern an Bord sticht der weiße Dreimaster unter dem Kommando von Kapitän zur See Nils Brandt (48) in See und nimmt Kurs auf die Nordsee.

An Bord des Segelschulschiffes sind diesmal keine Offizieranwärter eingeschifft, sondern Unteroffizieranwärter aus der Bootsmannslaufbahn. Sie kommen aus allen Verwendungsbereichen und erhalten auf der „Gorch Fock“ eine seemännische Basisausbildung.

Ganz ähnlich wie im Fall der Offizieranwärter dient diese der Teambildung, soll aber auch allen Lehrgangsteilnehmern eine maritime Prägung vermitteln. Verabschiedet wird die Bark durch den Kommandeur der Marineunteroffizierschule Plön, Kapitän zur See Thomas Schütze (54).

Die Gorch Fock trifft im Nordatlantik auf das Kolumbianische Segelschiff Gloria
Die Gorch Fock trifft im Nordatlantik auf das Kolumbianische Segelschiff Gloria

Nach Auslaufen aus Kiel wird die „Gorch Fock“ durch den Öresund an Kopenhagen vorbei und durch das Skagerrak in die Nordsee segeln und dort den norwegischen Hafen Bergen ansteuern. Im Anschluss geht es von dort weiter ins schottische Edinburgh. Nach dem offiziellen Besuchsprogramm werden die Lehrgangsteilnehmer ihren Lehrgang beenden und von Edinburgh aus die Rückreise nach Deutschland antreten.

Die Bark und Stammbesatzung setzen erst danach wieder die Segel in Richtung Heimat. Diese wird durch einen weiteren Hafenaufenthalt in der Freien und Hansestadt Hamburg unterbrochen. Die „Gorch Fock“ wird dort am Hafengeburtstag teilnehmen und voraussichtlich am 12. Mai 2015 wieder in Kiel zurück erwartet.

Hintergrundinformation: Seit ihrer Indienststellung im Dezember 1958 wurden auf dem Segelschulschiff „Gorch Fock“ ca. 15.000 Offizier- und Unteroffizieranwärter ausgebildet. Im Verlauf vieler Ausbildungsreisen besuchte die weiße Bark bisher knapp 400 Häfen in rund 60 Ländern auf fünf Kontinenten. Sie legte dabei mehr als 750.000 Seemeilen zurück, was umgerechnet etwa 35 Erdumrundungen entspricht.

Termin: Donnerstag, den 16. April 2015. Eintreffen bis spätestens 9.15 Uhr. Späterer Einlass ist nicht möglich.

Ort: Hauptwache Marinestützpunkt Kiel, Schweriner Straße 17a, 24106 Kiel

Foto / Quelle: Presse- und Informationszentrum Marine

Über Redaktion hamburg040 4939 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen