IT-Girl Treffpunkt: Katharina Fegebank unterstützt GIRLS Hacker School @home

Girls just wanna hack fun. Unter diesem Motto findet im Rahmen der europaweiten Codeweek am Wochenende 10. und 11. Oktober, jeweils von 14 bis 18 Uhr, auch eine GIRLS Hacker School statt. In zweitägigen Online-Kursen können Mädchen und Frauen zwischen 11 und 99 Jahren die bunte Welt der IT entdecken und erste Schritte im Programmieren machen.

Das Kursangebot variiert. So können die einen ihr erstes Spiel entwickeln, andere ihre eigene Webseite bauen und mehr. Gemeinsam gelernt wird von und mit echten ITler*innen, die sich hier ehrenamtlich engagieren. Unterstützt wird das Event von Hamburgs Zweiter Bürgermeisterin Katharina Fegebank, die sich im gemeinsamen Auftaktmeeting mit einem Grußwort an die IT-Girls wenden wird.

Girls wanna hack fun
Girls wanna hack fun  (c) pixabay.com

Die Kurse finden in separaten Online-Meetings statt. Nötig für die Teilnahme sind lediglich ein Computer und eine stabile Internetverbindung. Vorkenntnisse im Programmieren werden nicht erwartet. Die Teilnahme kostet 30,- Euro, ist aber auch mit einem frei wählbaren Ticketpreis möglich.

Parallel finden an genanntem Wochenende auch Online-Kurse in Kooperation mit den bundesweiten MINT-Regionen statt. Diese sind offen für alle Jugendlichen zwischen 11 und 18 Jahren. Mehr Infos zu allen Kursangeboten unter: https://hacker-school.de

Die GIRLS Hacker School wird supported vom Netzwerk „Frauen-Verbinden“ (https://www.frauen-verbinden.de/) und hat inzwischen einen festen Platz im Terminplan des digitalen Bildungsprojektes Hacker School. Sie will allen Mädchen und Frauen zwischen 11 und 99 Jahren die Möglichkeit, in Online-Codingkursen am Wochenende erste Schritte im Programmieren zu machen oder Erlerntes in einem Aufbaukurs zu vertiefen.

Die erfolgreichen Sessions in den vergangenen Monaten mit insgesamt rund 300 Teilnehmerinnen zeigte das große Interesse der weiblichen IT-Interessierten, in einem geschützten Raum Zeit zum Experimentieren und Gestalten zu haben. “Die aktuelle Zeiten machen es deutlicher als je zuvor: Informatik- und Technik-Skills sind heutzutage relevant und sollten vom frühesten Alter und geschlechtsunabhängig gefördert werden.

Es ist ein wichtiger Schritt in Richtung Gleichberechtigung, denn um für sich selbst entscheiden zu können, ob coden etwas für mich ist oder nicht, muss ich es doch einmal ausprobiert haben können. Und genau das ist unsere Mission bei der Hacker School sowie von Frauen-Verbinden” so Dr. Julia Freudenberg von der Hacker School.

Weitere Termine der GIRLS Hacker School 2020 sind am 7./8. November und 5./6. Dezember 2020.

Den Link zum Aufruf zur Teilnahme von Hamburgs Zweiter Bürgermeisterin Katharina Fegebank stellen wir auf Anfrage an die Hacker School gerne zur Verfügung.

Foto / Quelle: www.hacker-school.de, www.frauen-verbinden.de

Über Redaktion hamburg040 5363 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen