„Africa Day 2017“ am 24. Mai im Grand Elyseé

Auch in diesem Jahr wird der „Africa Day 2017“ am 24. Mai 2017 mit einem „Investment Forum“ im Hamburger Hotel Grand Elyseé eröffnet. Erstmals im vergangenen Jahr unter Schirmherrschaft von Senator a.D. Ian Karan veranstaltet, dient die Tagung der Intensivierung der Wirt-schaftsbeziehungen zwischen der Hansestadt und Afrika.

Rund 100 Unternehmer u.a. aus Nigeria, Ghana, Togo, Kamerun, Deutschland und der Schweiz diskutierten 2016 miteinander und mit afrikanischen Ministern über Investments in und mittelständisches Engagement in Afrika. Auch 2017 soll das Forum wieder ein hochkarätiges Networking bieten, Unternehmer und politische Entscheider zusammenbringen und durch zukunftsorientierte Projekte und Joint Ventures Ar-beitsplätze schaffen.

Unter den Teilnehmern des „Africa Day Investment Forums 2017“ sind His Excellency Atiku Abubakar, Former Vice President of the Federal Republic of Nigeria, His Royal Majesty Emmanuelle Sideso und Prof. Attahiru Muhammadu Jega, Former Inec Chairman Department of Political Science, Bayero University Kano, und andere Repräsentanten Afrikas. Beim anschließenden Business-Dinner werden am Abend erneut afrikanische Awards in unterschiedlichen Kategorien verliehen. Das Anmeldeformular ist zu finden unter www.imicenter.com.

spirierende Begegnung mit der Vielfalt afrikanischer Kulturen
spirierende Begegnung mit der Vielfalt afrikanischer Kulturen

Veranstalter des „Africa Day“ ist Imic e.V. (Interkulturelles Migranten Integrations Center e.V.), deren Präsidentin Sylvaina Gerlich und mit ihrem Team seit 2012 zu diesem Fest einlädt. Der „Africa Day“ gehört zu dem kulturellen und integrativen Angebot des Migranten-Centers Imic e.V. Sylvaina Gerlich, Mitglied des Hamburger Integrationsbeirates und stv. Vorsitzende des Integrationsbeirates Wandsbek: „Der Africa Day erinnert in jedem Jahr an den Gründungstag der Afrikanischen Union durch die Staats- und Regierungschefs von dreißig unabhängigen afrikanischen Staaten am 25. Mai 1963.“

Der gemeinnützige Verein Imic e.V. berät und betreut Migranten in nahezu allen sozialen Bereichen und begleitet sie im Kontakt mit Behörden und Institutionen. Zur Integration tragen z.B. Nachhilfe-Angebote, Sprachangebote wie Deutsch- und landesprachliche Kurse, PC-Kurse, Seniorentreffs und Info-Veranstaltungen bei. Mit seiner Integrationsarbeit, vor allem in den afrikanischen Communities mit gesamt rund 65.000 Afrikanern und Afro-Deutschen in Hamburg, ist Imic in der Gruppe der sozialen NGO’s in Hamburg etabliert und erfährt eine ständig steigende Nachfrage.

Foto / Quelle: Africa Day, Imic e.V.

Über Redaktion hamburg040 5279 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen