Von einem Kaffeeliebhaber zum anderen!

Einen meiner ersten Gedanken am Morgen widme ich einem heißen und cremigen Kaffee. Um wach zu werden und auf Betriebstemperatur zu kommen, suche ich jeden Morgen zuerst meinen erst kürzlich erworbenen Kaffee-Vollautomaten auf. Dies ist regelmäßig mein erster Zufluchtsort am Tag. Diese Anschaffung war eine sehr lohnende Investition, denn mir ist es sehr wichtig, frischen und qualitativ hochwertigen Kaffee trinken zu können.

Auch die Varianz der Sorten spielt unter uns Kaffeegenießern eine große Rolle. Neulich war ich mit einer Freundin vor der Arbeit zum Frühstücken in einem Café verabredet. Wie nahezu immer kam sie zu spät. Ich  schaute mir die großen Vollautomaten, welche hinter dem Tresen installiert waren, an, und dachte über die vielen Sorten und Varianten nach, welche die Kaffeeindustrie mittlerweile im Angebot hat. Ich persönlich mag vor Allem Latte Macchiato und Cappuccino.

Guter Kaffee macht gute Laune
Guter Kaffee macht gute Laune – auch und gerade bei der Arbeit

Er muss möglichst cremig und mild sein. Wenn dann der Milchschaum noch zusätzlich mit einem fachmännischen Muster, zum Beispiel einem Herzen, verziert ist, steht dem Genuß nichts mehr im Wege. Auch Geschmacksrichtungen aller Art in Form von Sirup gehören in einem Café mittlerweile zur Grundausstattung des Angebotes. Auch den Jahreszeiten entsprechend wird das Angebot angepasst. Um die Weihnachtszeit kann man sich mit einem Milchkaffee mit Spekulatiusgeschmack aufwärmen. Im Sommer steht an dieser Stelle ein Iced Café Latte oder ein Frappuccino mit Sahne und Schoko- oder Caramel Topping auf der Karte.

Kaffeeliebhaber wissen, dass Kaffee viel mehr ist, als nur ein Heißgetränk zum Wachwerden. Er steht für den gegenseitigen Austausch, für Freundschaft, wie für Gemütlichkeit und Beständigkeit. Meine frühesten Erinnerungen reichen bis in meine Kindheit. Alleine den Duft von Kaffee verbinde ich mit dem Zusammenkommen der Familie. Auch bei der täglichen Arbeit im Büro spielt Kaffee eine wichtige Rolle. Er hilft wach und fokussiert zu bleiben.

Regelmäßig treffe ich mich mit meinen Kollegen in der Firmenküche und tausche mich über Neuigkeiten bei einer Tasse Kaffee aus. Leider steht uns kein Automat zur Verfügung und wir müssen uns daher mit einfachem Filterkaffee zufrieden geben. Oftmals bedaure ich dies, gerade wenn Kunden anwesend sind und ein wichtiges Meeting ansteht. Regelmäßig wird nur Filterkaffee angeboten, wirklich genossen wird er jedoch vermutlich nicht.

Dabei ist das die Gelegenheit, einen ersten positiven Eindruck zu hinterlassen und eine allgemeine gute Arbeitsatmosphäre zu schaffen. Eine positive Grundstimmung ist schließlich eine wichtige Voraussetzung um Verhandlungen und Meetings zu beginnen. Gerade zu wichtigen Meetings sollten dann doch wenigstens Latte Macchiato, Cappuccino und Café Crema angeboten werden. Bei der nächsten Betriebsbesprechung werde ich das Thema mal wieder auf den Tisch bringen. Es gibt schliesslich gute und zuverlässige Firmen wie beispielsweise Kaffee Partner, die sowas regeln.

Foto: Image courtesy of stockimages at FreeDigitalPhotos.net

Über Redaktion hamburg040 4888 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen