Getränke-Trends auf dem Vormarsch – Was Trendsetter wissen sollten

In der Lebensmittel- und Getränkebranche sind Trends mittlerweile fast genauso populär und selbstverständlich, wie im Modebusiness. Getränkehersteller arbeiten kontinuierlich daran den wachsenden Ansprüchen der Kundschaft gerecht zu werden. Das Ergebnis sind smarte Mixgetränke. Gesunde Inhaltsstoffe stehen dabei nicht immer im Mittelpunkt.

Von grünen Smoothies, fritz-kola und Pumpkin Spice Latte
Angesichts des steigenden Bewusstseins für gesunde Ernährung und nachhaltiges Konsumverhalten, hat sich das bewusstere Kaufverhalten längst von Lebensmittel auf Getränke übertragen. Grüne Smoothies liegen auf der Liste der Food-Trends auf den vorderen Rängen. Das Getränk ist voller Antioxidantien und verspricht eine verjüngende Wirkung. Prominente Liebhaber der grünen Flüssigkeit haben zur Nachfrage beigetragen. Mila Kunis, Toni Garn und Gwyneth Paltrow machen es längst vor: Grüne Smoothies sind das Trendprodukt schlechthin. Die gesundheitsfördernden Eigenschaften sind jedoch nicht aus der Luft gegriffen und auch kein Werbeversprechen. Beim Zubereiten mit
•    Eichblattsalat
•    Wasser
•    Bananen
•    und Spinat
werden viele wertvolle Bestandteile vermischt und frisch getrunken, sodass die positiven Auswirkungen durchaus realistisch sind. Zwar sind einige Behauptungen übertrieben, wie beispielsweise der angebliche Schutz vor Krebs, insgesamt tragen regelmäßig getrunkene Smoothies aber dazu bei, die Ernährung gesunder zu gestalten.

Smoothies sind reine Gesundheit im Glas
Smoothies sind reine Gesundheit aus dem Glas

Nicht weniger hip ist die fritz-kola. Sie enthält echte Kolanuss und unterscheidet sich von der Coca-Cola durch einen markanten Geschmack. Das Produkt ist vegan und erfüllt damit auch alle Voraussetzungen, um von der wachsenden Veganer-Gemeinde akzeptiert zu werden. Das enthaltene natürliche Koffein macht das Trendgetränk zum willkommenen Wachmacher. Zwei  Hamburger Getränkepioniere haben die fritz-kola Marke gemeinsam entwickelt und mittlerweile die Szene-Gastronomie erobert. Mit ihren Produkten haben die Macher den Puls der Zeit exakt getroffen und ein Trendprodukt geschaffen, das bestens ankommt.

Auch Cola wird gerne genommen
Auch Cola wird gerne genommen

Die Vielfalt unter den Limonaden ist mittlerweile groß. Von der süßen Traubensaft Schorle über fritz-kola mit Stevia bis hin zur erfrischenden Rhabarbersaft Schorle ist alles vertreten. Einziger Nachteil: fritz-kola Produkte sind nicht überall erhältlich. Während einige Supermärkte das Sortiment dahingehend erweitert haben, suchen Fans die Getränke anderweitig vergeblich. Deshalb ist der Bezug über das Internet empfehlenswert. Online gibt es mittlerweile zahlreiche Lieferanten für diverse Regionen, die das Trendgetränk führen und direkt nach Hause liefern. Unter meingetraenkeservice.de präsentiert ein Getränkelieferservice Hamburg sein Sortiment für die Hamburger Kundschaft, darunter auch die beliebte fritz-kola.

Ähnlich wie es bei der fritz-kola Marke der Fall ist, verhielt es sich auch bei der traditionellen Club Mate. Der Erfolg kam ohne aufwändige Werbekampagnen. Innerhalb kürzester Zeit war das Getränk in diversen Großstädten selbstverständlich und prägte die Clubszene maßgeblich. Das alkoholfreie Erfrischungsgetränk basiert auf Mate und präsentiert sich mit einzigartigem Geschmack, der an Tabakblätter erinnert. Das Aroma ist durchaus gewöhnungsbedürftig. Bis heute ist das Getränk unter Liebhaber gern gesehen.

Kaffee ist das beliebteste Bürogetränk
Kaffee ist das beliebteste Bürogetränk

Die USA haben bereits viele Trends für Europa geliefert und den Grundstein für neue Märkte gelegt. Der sogenannte Pumpkin Spice Latte ist eine weitere Errungenschaft der Amerikaner, die sich nach und nach über die Landesgrenzen hinweg durchsetzt. Jährlich kurz bevor der Herbst beginnt, wird diese außergewöhnliche Latte-Variante zum Verkaufsschlager. Die Gewürze sollen von innen wärmen. Hauptsächliche Bestandteile sind heiße Milch, Sirup und Espresso.

Das Besondere ist die Gewürzmischung Pumpkin Pie Spice, die auf die Sahnehaube gestreut wird. Sie ist für das Aroma verantwortlich. Für die schlanke Linie ist der Pumpkin Spice Latte allerdings nichts. Bis zu 330 Kalorien bringt der Latte auf die Wage. Das sind über 130 Kalorien mehr, als bei einem herkömmlichen Latte Macchiato. Hinzu kommt, dass die Inhaltsstoffe mit Vorsicht zu genießen sind. Je nach Coffeeshop-Kette enthalten Pumpkin Spice Latte eine Vielzahl an künstlichen Aromastoffen, Sulfite und Konservierungsstoffen.

Bildquelle: EvolvingScenes – thephilippena – rkarkowski / pixabay.com

Über Redaktion hamburg040 4367 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Getränkehandel: Online Bestellungen im Vormarsch

Kommentare sind deaktiviert.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen