Green Holidays: Nachhaltiges Reisen wird immer wichtiger

Fliegen trägt bereits jetzt mit knapp fünf Prozent zur globalen Erwärmung bei – und die Industrieländer sind dafür die Hauptverursacher. Denn 90 Prozent der Weltbevölkerung hat noch nie ein Flugzeug von innen gesehen. Das Wort „Flugscham“ war im letzten Jahr in aller Munde. Jedoch spielen die aktuellen Klimadebatten und der Greta-(Thunberg)-Effekt beim Reisen kaum eine Rolle, laut Statistik hat das keinen Rückgang der Flugbuchungen bewirkt.

Wer seine schönsten Tage im Jahr mit gutem, umweltbewusstem Gewissen verbringen möchte, hat viele Möglichkeiten. Es gibt zunehmen mehr Hotels und Resorts mit ganzheitlich grünem Konzept, vor der Haustür und weltweit. In der aktuellen Ausgabe des Wellness-Reise-Magazins SPA inside werden Öko-Resorts mit spannenden Konzepten vorgestellt.

Viele Menschen fragen sich mittlerweile wie sie ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten können. Gänzlich auf Urlaub und Reisen verzichten will aber niemand. Man kann aber sein Bewusstsein schärfen, sich Gedanken machen, wohin man reist, ob es Alternativen zum Flugzeug gibt, was das Hotel in Sachen Umweltbewusstsein tut. Denn auch da ist mittlerweile viel passiert und das nicht erst seit gestern.

Das Bewusstsein für nachhaltiges Reisen wächst
Das Bewusstsein für nachhaltiges Reisen wächst

Die Nachfrage nach Hotels mit einem Nachhaltigkeitszertifikat steigt z. B. bei TUI kontinuierlich: 9,2 Millionen TUI Gäste hatten in 2018 ihren Urlaub in einem zertifizierten Hotel verbracht. Nach Angaben des Reiseveranstalters TUI wird zwar nicht weniger gereist und weniger geflogen, aber dafür bewusster. In SPA inside werden verschiedene Öko-Hotels und -Resorts rund um den Globus vorgestellt.

Wer in deutschen Gefilden bleiben möchte, dem sei der Schwarzwald empfohlen. Die Urlaubsregion im Südwesten gehört zu den top Reisezielen in Deutschland und ist insbesondere bei unseren Nachbarn aus der Schweiz und Frankreich sehr beliebt. Zwar liegen die Berechnungen des Statistischen Landesamtes noch nicht vor, doch mit hochgerechnet mehr als 8,8 Mio. Ankünften und 22,7 Mio. Übernachtungen in Betrieben mit mindestens zehn Betten kann die Schwarzwald Tourismus GmbH (STG) bei der diesjährigen Tourismusmesse CMT in Stuttgart wieder eine neue Rekordbilanz vorlegen.

Gründe dafür gibt es reichlich: Die Region bringt die Augen von Feinschmeckern, Wanderern, Mountainbikern und Wellnessfans schon lange zum Leuchten. Doch sie hat auch Unerwartetes zu bieten, überrascht mit frech interpretierter Tradition samt frischem Heimatbezug. Dass der Schwarzwald mehr ist als Bollenhut und Schwarzwälder Kirschtorte, dass er innovativ, jung und wild ist, und warum viele Wanderwege als Genießerpfade gekennzeichnet sind, ist in der aktuellen Ausgabe des Wellness-Reise-Magazins SPA inside nachzulesen.

Foto / Quelle: redspa media GmbH

Über Redaktion hamburg040 5139 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen