Herbst 2013/14 – Trends und Tipps für Herrenmode

Das Wetter im Jahr 2013 war von Beginn an bis in den Sommer hinein von Regen geprägt. Sobald der Sommer uns nun ein paar schöne Tage beschert, versuchen wir diese düstere Zeit zu vergessen.

Trends und Tipps für Herrenmode
Trends und Tipps für Herrenmode

Die Modemacher aber denken weiter und planen für den Herbst und den Winter 2013/14. Das ist in der Branche üblich, aber bei der wässerigen, ersten Jahreshälfte liegt es für jeden Mann nahe, schon vorauszublicken. Der nächste Schauer kommt bestimmt…

Verschiedene aktuelle Trends

Einige maßgebliche Modeschauen, beispielsweise die Fashion Week in Paris von Traditionshäusern wie Chanel, Yves Saint Laurent, Louis Vuitton und Dior oder die Mailänder Modewoche unter der Beteiligung von Gucci über Prada und Jil Sander bis hin zu Dolce & Gabbana haben einige Trends gezeigt.

Was im Herbst und Winter 2013/14 bei Männern angesagt sein wird, fassen wir kurz und prägnant für Sie zusammen.

– Proportionen, zum Teil wieder groß oder überdimensioniert, beispielsweise von Yohji Yamamoto

– Neonfarben, die manchmal mit dunklen Farben kombiniert werden (diverse Designer)

– Monochrome Looks oder sportliche, klare Schnitte von Lacoste

– Das Spiel mit Linien, beispielsweise von Band of Outsiders

– Mischungen verschiedener Muster, etwa Karomuster und Hahnentrittmuster (Tommy Hilfiger)

– Klassische Vorbilder, vor allem der Look der 30er- und 40er-Jahre (USA) sind angesagt. Bei diesem Retro-Trend werden traditionelle Materialien mit frischen Farben kombiniert: Rostrot, blau und leuchtendes Grün führen in den Herbst.

Der wesentliche Gegensatz bei den Looks

Der Gentleman zieht Tradition den Trends vor. Seine Auswahl in puncto Mode lässt sich mit den Adjektiven edel und klassisch umschreiben. In dieser Saison sind auch Details bei verschiedenen Kleidungsstücken für ihn angesagt. Der Gentleman trägt beispielsweise Rollkragenpullover von Raf Simons, Ex-Designer von Jil Sander und Chefdesigner der letzten Dior-Kollektion. Darüber sind auch Nadelstreifanzüge von Ermenegildo Zegna möglich.

Der Avantgardist steht auf stilisierte Blütenmuster oder Details in Neonfarben. Er drückt sich mit der Future-Kollektion von Dior Homme, edlen Kleidungsstücken von Thom Brown oder Miuccia Prada aus. Als junger Wilder scheut er nicht vor Blütenmustern oder seidenen Bademänteln zurück, die er mutig über dem Smoking trägt. Dies ist für ihn kein Alltagslook, er feiert mit seinem Kleidungskonzept den Augenblick und somit seine Gegenwart.

Elementare Kleidungsstücke für den Winter und den Herbst 2013/14

Neben den bereits erwähnten Rollkragenpullovern, Nadelstreifen, der Kombination aus Bademantel und Smoking oder Hemden mit Blüten- oder Blumenmustern sind noch einige weitere Kleidungsstücke im Kommen. 7/8-Mäntel, Jacken mit Prägemuster sowie schwarze Biker-Hosen aus Leder sind weitere Alternativen, die jedoch eher Avantgardisten ansprechen dürften.

Beim Online-Anbieter http://www.braun-hamburg.de/ kann sich der modebewusste Mann aufgrund eines breitgefächerten Sortiments für Herbst und Winter einkleiden. Denn trotz des ganz bestimmt drohenden Schmuddelwetters sollte er sich es nicht nehmen lassen, gut auszusehen!

Image courtesy of imagerymajestic – FreeDigitalPhotos.net

Über Redaktion hamburg040 5279 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen