Jack Riley erhält in Hamburg den scoop Award 2022

Um sich auch in Zukunft unabhängig finanzieren zu können, müssen Medienunternehmen sich besser auf die Bedürfnisse junger Zielgruppen einstellen und die Potenziale neuer Technologien nutzen – auch um Vertrauen in journalistische Berichterstattung zu erhalten und das Interesse an Nachrichteninhalten zu steigern. Das ist die zentrale Erkenntnis nach der Keynote von scoop-Award-Preisträger Jack Riley auf der diesjährigen Innovationskonferenz für Medien von nextMedia.Hamburg und der dpa, dem scoopcamp.

Den Auftakt der diesjährigen Innovationskonferenz für Medien machte Pia Frey als Laudatorin bei der Verleihung des scoop Awards an Jack Riley, Vice President of Business Development und Revenue Strategy bei der HuffPost und BuzzFeed News. „Jack Riley managed many change processes while maintaining a motivated team“, sagte Pia Frey in der Laudatio über Jack Riley.

„He is one of those people who connects people within the whole company and has maintained one of the most important characteristics a journalist can have: his sense for curiosity“. Unter dem Oberthema: „Wie finanzieren wir den Journalismus der Zukunft?“ geben fünf internationale Experten Einblicke in praxiserprobte Maßnahmen auf dem scoopcamp.

Jack Riley mit der Vorjahres-Preisträgerin und Laudatorin Pia Frey
Jack Riley mit der Vorjahres-Preisträgerin und Laudatorin Pia Frey / © dpa.com

Den Anfang machte der diesjährige scoop-Award-Preisträger Jack Riley selbst, mit einer Keynote über die Erfolgsstrategie, die BuzzFeed News und die HuffPost zum digitalen Marktführer gemacht hat: die radikale Diversifizierung ihrer Einkommensquellen – und der Verzicht auf Paywalls.

Dabei bot Riley auch einen Ausblick in die Herausforderungen, die auf den Journalismus in Zukunft zukommen werden: „We need to adapt to young readers and their media consumption“, so Jack Riley auf dem scoopcamp. Creatoren und Influencer als Fokus des Medienkonsums junger Menschen seien ein vielversprechendes Mittel, um junge Zielgruppen zu erreichen: „Collaboration is more important than ever.“

Großer Andrang auf das scoopcamp – trotz typischem Hamburg-Wetter

Obwohl das Wetter Anderes vermuten ließe, war die Stimmung durchweg positiv: 140 Gäste haben sich im Hamburger Beach Club Del Mar versammelt, um gemeinsam an Lösungen für die Finanzierungskrise zu arbeiten, in der sich der Journalismus aktuell befindet.

Auf sie warten im Laufe des Tages noch vier weitere Keynotes, ein Streitgespräch zur Vereinbarkeit von Paywalls und der Funktion von Journalismus zur Meinungsbildung in einer Demokratie, vier interaktive Workshops und ein abschließendes Panel, auf dem die Ergebnisse der Konferenz noch einmal resümiert werden sollen.

Fotos / Quelle: dpa.com

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.