Jens Gaude: RID-Weltrekord in Hamburg

Der 51-jährige Quickborner Jens Gaude hat es geschafft: Vor einem großen Presseaufgebot erkämpfte sich der ambitionierte Kampfsportlernun unter den Anfeuerungsrufen zahlreicher Zuschauer den RID-Weltrekord für die „meisten mit dem Ellenbogen zerschlagenen Kokosnüsse in einer Minute“.

Dabei verbesserte Gaude mit 87 zertrümmerten Weltrekordobjekten die bisherige Bestleistung deutlich (49 Nüsse / Edin Karajevic im Jahr 2017).

Jens Gaude: RID-Weltrekord in Hamburg
Jens Gaude: RID-Weltrekord in Hamburg

Das Event fand auf dem Sportgelände des S.V. Rugenbergen statt, wurde dort vom obersten RID-Rekordrichter Olaf Kuchenbecker geprüft und mit der Übergabe einer Urkunde direkt verifiziert.

Später folgt dann der Eintrag ins RID-Rekordregister. Das Rekord-Institut für Deutschland (RID) sammelt und prüft Höchstleistungen aller Art aus dem deutschen Sprachraum und erkennt Weltrekorde an, die online auf rekord-institut.org präsentiert werden.

Foto: Rekord-Institut für Deutschland, Johanna Reumann

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.