Weniger Stress durch smarte Apps?

Der Technik sagt man viel Negatives nach. Besonders Smartphones gelten als die dämonischen Peiniger des modernen Menschen. Ständig erreichbar, immer den Kopf gesenkt, den Daumen über die virtuelle Tastatur wischend und immer mit zehn Leuten gleichzeitig in Kontakt via Messenger. Stress, den wir uns selber machen und nicht wirklich bemerken. Stress, welcher zusätzlich zu den oft beruflichen hohen Belastungen und Herausforderungen des Alltags hinzukommt. Wenn man nichts dagegen tut, machen sich unter Umständen verschiedene Krankheitssymptome körperlich bemerkbar.

Je nach Art der Belastung sollte man daher auf Anzeichen wie Schlaflosigkeit oder Tinnitus sensibel reagieren, um sich nicht langfristig zu schaden. Ist die Belastung außergewöhnlich und nur temporär, können bei unangenehmen Ohrengeräuschen in Leistungsspitzen durchaus rezeptfreie und natürliche Mittel helfen, die man auch bei Online-Apotheken wie mycare.de bestellen kann. Schlaflosigkeit hingegen ist weniger gut beeinflussbar. Wenn der Kopf im Bett am Abend häufig nicht zur Ruhe kommt, hilft es meist nur, sich auf lange Sicht von zusätzlichen Stressquellen zu befreien und so die Grundlage für einen guten Schlaf zu schaffen.

Es gibt natürlich für alles und ebenso gegen alles eine App – natürlich auch diverse Anwendungen gegen Stress. Gibt man nun in das Suchfenster des App-Stores zum Beispiel „Stress“ ein, wird man überflutet von Apps – und weil die Auswahl und Suche nach den wirklich wirksamen schon wieder unnötigen Stress verursacht, gibt es hier eine Auswahl.

Besser schlafen, erholter und stressfreier in den Tag

Wer ausgeschlafen ist, meistert die täglichen Aufgaben konzentrierter und gerät nicht in Arbeitsrückstand. Dadurch verringern sich Druck und Stress. Außerdem ist man ausgeglichener. Die App „Sleep Better“ sorgt dafür, dass man zum perfekten Zeitpunkt aufwacht. Man schiebt das Handy unter sein Kopfkissen und durch Sensoren überwacht die App den Schlaf, weckt zum perfekten Zeitpunkt und gibt Analysen aus, anhand derer man Störfaktoren beseitigen kann. Die perfekte App, um die Grundlage für einen Tag ohne Stress zu legen. Erhältlich im Google Playstore und bei iTunes.

 

Trinkwecker für mehr Konzentration und Wohlbefinden

Gerade die ausreichende Flüssigkeitszufuhr wird in Stressphasen gerne vergessen, dabei ist genug H2O genau für diese Situationen wichtig. Mindestens 1,5 Liter sollte man täglich zu sich nehmen. Da aber nicht jeder die Flasche Wasser auf dem Tisch stehen hat, gibt es hier die Lösung per App.

Die App, die auf Deutsch ganz pragmatisch „Wasser trinken Erinnerung“ heißt, macht genau das. Sie berechnet anhand des Gewichts die benötigte Menge Wasser und erinnert in regelmäßigen Abständen an die Flüssigkeitszufuhr. Zusätzlich kann die getrunkene Menge protokolliert und grafisch dargestellt werden. Erhältlich im Google Playstore und bei iTunes.

Digital meditieren und im Jetzt ankommen mit „Pause“

Man muss sich ein wenig darauf einlassen, aber das portable Meditationsstudio in Form der App „Pause“ kann funktionieren. Die Anwendung lässt den Benutzer ruhige Bewegungen mit dem Finger auf dem Smartphone Display ausführen. Dabei werden angenehme und beruhigende Grafiken gezeigt. Das lässt den Anwender nach der Lehre des Tai Chi seinen Fokus auf eine Sache richten.

So wird er von den vielen Umwelteindrücken abgelenkt. Parallel werden extra darauf abgestimmte Klänge via Kopfhörer aktiviert. So kann man sich in wenigen Minuten, beispielsweise während einer kurzen Bahnfahrt, optimal entspannen. Erhältlich im Google Playstore und bei iTunes.

Fazit: Eine ausreichende Menge Schlaf sowie Flüssigkeit sowie der Rückzug aus der stressigen Welt können gegen Stress helfen. Aber auf Knopfdruck den Stress mildern kann keine App der Welt. Trotzdem sind die Miniprogramme hilfreich, wenn es darum geht, gerade in anstrengenden Situation nicht die Wohlfühl-Basics zu vergessen.

Foto: Bildrechte Flickr stress vidrio CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Über Redaktion hamburg040 5286 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen