Urlaub mit dem Fahrrad? Die besten internationalen Radrouten in Europa

Urlaub mit dem Fahrrad: Er ist gesund, umweltfreundlich und macht zudem Spaß. Heutzutage wird es immer beliebter, einen Urlaub mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zu machen. Kein Wunder, denn in Europa gibt es 17 internationale Fahrradrouten. Diese durchqueren mehrere Länder und führen zu den schönsten Orten des Kontinents.

Holidu.de, das Ferienhaus-Portal, hat untersucht, welche Fahrradrouten sich wirklich lohnen. Dabei wurden die Beliebtheit der Route, ihre Länge, die Anzahl der besuchten Länder und die Anzahl der UNESCO-Stätten auf der Route berücksichtigt. Bereit, Europa auf dem Fahrrad zu erkunden?

Mittelmeer-Route

🚲 7337 km | 📍10 Länder | 🏰 23 UNESCO-Stätten

Radsportler aufgepasst: Wer den ultimativen Radurlaub sucht, für den ist die Mittelmeerroute die beste Wahl. Diese Route besteht aus 15 Etappen. Sie beginnt in der spanischen Stadt Cádiz und führt unter anderem durch Frankreich, Italien, Kroatien, Albanien und Griechenland und endet in Zypern. Entlang der Strecke ziehen sich wunderschöne Strände, Naturgebiete und lebhafte Küstenstädte. Zu den Höhepunkten dieser Route gehören die Gaudi-Monumente in Barcelona, die charmanten Alpendörfer kurz vor Turin und die Altstadt von Dubrovnik.

Iron Curtain Trail

🚲 10575 km | 📍20 Länder | 🏰 14 UNESCO-Stätten

Wie der Name schon verrät, folgt der zweite Radweg in der Rangliste dem ehemaligen Eisernen Vorhang. Die Route beginnt oberhalb des Polarkreises im norwegischen Kirkenes und führt durch die baltischen Staaten, Polen, Deutschland und Mitteleuropa. Das Ziel liegt in Bulgarien, nämlich in Tsarevo, einer wunderschönen Stadt am Schwarzen Meer.

Ehrgeizige Radfahrer werden natürlich versuchen, die ganze Strecke zu fahren, aber man kann sich auch für eine der 16 Abschnitte entscheiden. Sehr zu empfehlen ist die Etappe Österreich-Slowakei. Sie führt entlang der Donau und der Morava und bietet wunderschöne Aussichten und malerische Schlösser entlang der Route.

Mit dem Fahrrad in der Stadt
Diesen Sommer mit dem Fahrrad durch Europa © holidude Lucas Canino via Unsplash

Atlantic Coast Route

🚲 10674 km | 📍6 Länder | 🏰 14 UNESCO-Stätten

An dritter Stelle steht die Atlantikküsten-Route. Sie ist mit fast 11.000 Kilometern die längste internationale Radroute Europas. Sie radeln vorbei an den beeindruckenden norwegischen Fjorden, der grünen Küste Irlands und den zerklüfteten Klippen der Bretagne. Die Route endet an den sonnenverwöhnten Stränden Portugals.

Naturliebhaber werden die Küsten- und Naturgebiete entlang dieser Route genießen, wie zum Beispiel den schottischen Galloway Forest Park. Diese Route führt auch durch Bordeaux, die Weinregion schlechthin. Es lohnt sich auf jeden Fall, einen Zwischenstopp einzulegen und einen lokalen Wein zu genießen!

Die Top 10 werden vervollständigt durch

  • Atlantik – Schwarzes Meer | 🚲 6440 km | 📍10 Länder | 🏰 11 UNESCO-Stätten
  • Sonnenroute | 🚲 7640 km | 📍9 Länder | 🏰 0 UNESCO-Stätten
  • Nordsee-Küstenroute | 🚲 7257 km | 📍6 Länder | 🏰 18 UNESCO-Stätten
  • Pilgerroute | 🚲 5633 km | 📍7 Länder | 🏰 20 UNESCO-Stätten
  • Ostseeküsten-Route | 🚲 9130 km | 📍9 Länder | 🏰 0 UNESCO-Stätten
  • Mitteleuropa-Route | 🚲 5070 km | 📍7 Länder | 🏰 21 UNESCO-Stätten
  • Via Romea | 🚲 3236 km | 📍7 Länder | 🏰 21 UNESCO-Stätten

Methode

Diese Rangliste wurde anhand der Daten von eurovelo.com, dem offiziellen Netz der internationalen Radwege in Europa, erstellt. Nur vom Europäischen Radfahrerverband anerkannte Routen wurden in die Studie aufgenommen. Für jede Route wurden folgende Daten erhoben: die Anzahl der Besucher auf der Routenseite auf eurovelo.com, die Länge in Kilometern, die Anzahl der Länder auf der Route und die Anzahl der UNESCO-Stätten auf der Route.

Die Länge der Routen wurde doppelt gewichtet. Auf der Grundlage dieser Datenpunkte wurde für jede Route eine Gesamtpunktzahl berechnet und die Rangfolge festgelegt. Bei gleicher Punktzahl wurde anhand der Anzahl der Länder auf den Routen entschieden, welche Route den höheren Rang einnimmt.

Haftungsausschluss: Einige der internationalen Radrouten haben Etappen, die durch Länder mit Reisewarnungen führen. Wir empfehlen, diese speziellen Abschnitte der Routen zu meiden und stets die Reisehinweise der Regierung zu beachten.

Quelle / Fotos: holidu.de

author avatar
Redaktion

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.