Sonnen und Baden: Geheimtipps für Herbsturlaub auf Mallorca

Der Sommer ist vorbei und mit ihm die Hauptsaison auf der Lieblingsinsel der Deutschen. Doch auch im Herbst lockt Mallorca noch mit warmen Temperaturen bis zu 23 Grad und nur wenigen Regentagen. Das Wetter ist ideal für sportliche Aktivitäten und Sightseeing. Aber auch Ruhesuchende, die dem Trubel während der Sommermonate entgehen wollen, sind auf der Balearen-Insel im Herbst genau richtig. Nicht selten haben Urlauber wunderschöne Strandbuchten ganz für sich allein. Der Mallorca-Experte und Fincavermittler fincallorca gibt zehn Ausflugstipps für den goldenen Herbst auf der Insel.

1. Mit dem Rad unterwegs
Mallorca ist ein wahres Fahrradparadies. Egal ob mit dem Mountainbike, Rennrad oder Tourenbike, durch ihre vielfältige Landschaft bietet die Insel traumhafte Radstrecken für jeden Schwierigkeitsgrad. Sportliche Urlauber freuen sich über das milde Klima im Herbst, um die Insel per Fahrrad zu erkunden. Sowohl an der Küste als auch beispielsweise an der Sierra de Tramuntana im Nordwesten der Insel werden die Radler für ihre sportliche Betätigung mit einer fantastischen Aussicht auf Berge und Meer belohnt.

2. Wandern mit Panoramablick
Auch zu Fuß lässt sich die Lieblingsinsel der Deutschen wunderbar erkunden. Ob in den Bergen im Landesinneren oder hoch über den Badebuchten an der Küste: Beim Wandern auf Mallorca genießen Urlauber
atemberaubende Panoramablicke. Der Mix aus Bergen und Meer macht den besonderen Charme der Insel aus und sorgt für jede Menge abwechslungsreiche Touren. Mit einer Vielzahl an ausgeschilderten Routen bietet Mallorca Wanderungen für Anfänger, wie auch geübte Profis und Familien mit Kinderwagen.

Im Oktober 23 C Grad warmes Wasser
Auch im Oktober ca. 23 C Grad warmes Wasser / (c) Redaktion

3. Strandspaziergang in einsamen Buchten
Im Sommer sind die beliebtesten Strände der Insel wie die Playa de Muro oder Cala Anguila meist gut besucht. Wer sich für einen der begehrten Strandplätze nicht schon früh morgens auf den Weg machen möchte, plant seinen Urlaub auf Mallorca besser in der Nebensaison. Dann finden Reisende zu jeder Tages- und Nachtzeit ein ruhiges Plätzchen an den schönsten Stränden der Insel. Mit Blick auf das azurblaue Wasser des Mittelmeers genießen Urlauber hier Ruhe und Entspannung.

4. Segeltörn um die Insel
Auf einem Segeltörn lässt sich die Schönheit der Balearen-Insel aus einer neuen Perspektive vom Wasser aus genießen. Mit der Yacht geht es vorbei an versteckten Buchten, rauen Steilküsten und immergrünen Pinienwäldern oder gleich einmal um die Insel. Bei angenehmen Temperaturen lässt sich auf dem Sonnendeck, umgeben von türkisblauem Wasser, wunderbar die Ruhe genießen und entspannen. Entdecker nutzen beim Segeltörn die Gelegenheit, die Nachbarinseln Ibiza und Menorca zu besuchen.

5. Regionale Spezialitäten auf der Fira de la Serra de Tramuntana
Alljährlich im Oktober findet auf der Insel die „Fira de la Serra de Tramuntana“ statt. Am idyllischen Kloster Lluc in Escora lädt die Messe Besucher ein, regionale Produkte von lokalen Bauern, Handwerkskünstlern und Winzern zu kaufen. Das diesjährige Programm steht ganz im Zeichen der Umwelt. Ob Vorträge über Naturschutz, Workshops für die ganze Familie oder Volkstänze – die Veranstaltung zu Ehren des UNESCO-Weltkulturerbes hat jede Menge zu bieten.

6. Internationales Filmfestival „Evolution“
Ein Highlight für echte Filmfans ist das internationale Filmfestival „Evolution“, welches diesen Herbst das zehnjährige Jubiläum in der mallorquinischen Hauptstadt Palma feiert. Besucher erleben einen kulturell vielfältigen Mix aus Dokumentar-, Kinder- und Spielfilmen und weiteren audiovisuellen Darbietungen. Wer im Herbst auf die Balearen-Insel reist, für den ist ein Besuch auf dem am schnellsten wachsenden Filmfestival Europas Pflicht.

7. Hindernislauf Spartan
Sportfans, die gerne bis an ihre Grenzen und darüber hinausgehen, nehmen am Hindernislauf Spartan teil. Ende Oktober kommen in Palma de Mallorca Einsteiger und Profis zusammen, um gemeinsam ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Auf fünf bzw. zehn Kilometern kämpfen sich Sportler durch Stacheldraht, Schlamm und über hohe Wände. Auch Zuschauer sind herzlich willkommen.

8. Leuchtturm-Tour entlang der Küste
Umringt vom Mittelmeer säumen zahlreiche Leuchttürme die Küste der Insel. Auf einer Leuchtturm-Tour entlang der Küste entdecken Reisende wahre Schönheiten. Darunter der Faro de Porto Pi, welcher bereits im 15. Jahrhundert erbaut wurde und durch seine mittelalterliche Erscheinung als zweitältester, noch funktionstüchtiger Leuchtturm Spaniens gilt. Der Faro de Porto Colom besticht mit seinem schwarz-blauen Streifenmuster und präsentiert sich von Porto Colom aus in seiner ganzen Pracht.

9. Sternenbeobachtung
Die Nächte werden länger, die Tage kürzer: Ideale Voraussetzungen, um bei klarem Wetter den unendlichen Sternenhimmel zu beobachten. Besonders gut gelingt dies im Planetarium der Insel in der kleinen Gemeinde Costitx. Jeden Freitag und Samstag haben Besucher hier die Möglichkeit spektakuläre Lichtershows zu bestaunen. Anschließend beobachten Urlauber den sternenreichen Nachthimmel mithilfe eines Teleskops. Die ländliche Lage ist hierfür der ideale Ort, denn hier zeigt sich der Sternenhimmel besonders klar.

10. Urlaubs- und Souvenir-Schnäppchenjagd
Mit dem Ende der Hauptsaison fallen auch die Preise auf der Balearen-Insel. Günstige Flüge und Unterkünfte sorgen für mehr Geld in der Urlaubskasse. Beim gemütlichen schlendern durch die Gassen der idyllischen Orte kommen Schnäppchenjäger voll und ganz auf ihre Kosten. Besondere Schätze bietet der wöchentliche Flohmarkt in Consell. Jeden Sonntag finden Besucher hier eine Auswahl an wahren Schätzen, wie begehrten Antiquitäten und Second-Hand-Schnäppchen.

Foto / Quelle: Benjamin Schleining, fincallorca GmbH, www.fincallorca.de

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.