Naturparks, Burgen und Wandern im Herzen Deutschlands

„Das Herrliche hat aber die Natur, wie man auf sie losgeht, dass sie immer wahrer wird, sich immer mehr entfaltet […]“. Ob Goethe diese Aussage wohl über die Landschaft in seiner Wahlheimat Thüringen machte?

Gut möglich, denn das grüne Bundesland im Herzen Deutschlands überzeugt mit einer wunderschönen Natur, einzigartigen Wäldern sowie einer enormen Artenvielfalt und lädt ein, aktive Tage an der frischen Luft zu verbringen. Vor allem in der Nähe zur ehemaligen Grenze, im Naturpark-Eichsfeld-Hainich-Werratal, sind einzigartige Kultur- und Naturlandschaften vorzufinden.

Gleiches gilt für das „Grüne Band“, den ehemaligen innerdeutschen Grenzstreifen. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Victor’s Residenz-Hotel Teistungenburg, das seine Besucher mit einem umfangreichen sportlichen Angebot sowie einer großzügigen Wasserwelt ebenso zum Aktivsein willkommen heißt.

Wanderparadies Eichsfeld

Mit einer Vielzahl an ausgeschilderten Wanderrouten lässt das Eichsfeld so manches Wanderherz höherschlagen. Der Eichsfeldweg, der die Region umrundet, das zerklüftete Südeichsfeld und viele weitere Touren führen vorbei an Streuobstwiesen und ruhigen Wäldern.

Hügelketten und Muschelkalkplateaus säumen den Rundwanderweg im Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal. Ein Abstecher im Ausstellungshaus am alten Wasserturm gibt interessante Informationen über den Naturpark. Von den Dieteröder Klippen haben Wanderer einen grandiosen Blick auf Flora und Fauna.

Auch die Hauröder Klippen im bewaldeten Ohmgebirge sind die Anstrengung des steilen Aufstieges allemal wert und belohnen mit beeindruckendem Ausblick auf den Brocken und das Kyffhäuserdenkmal. Ein weiteres Highlight im Eichsfeld ist der obere und untere Dünweg, die den Höhenzug des Düns erschließen.

Für weniger geübte Wanderer bietet sich eine Besichtigung der Burg Bodenstein an. Auch ausgeschilderte Radtouren in verschiedenen Längen und Schwierigkeitsgraden sind zur Erkundung des Eichsfeldes möglich.

Rennsteiggarten
Rennsteiggarten / © Sabine Braun_Thüringer Tourismus GmbH

Auf den Spuren deutscher Geschichte

Mit dem „Grünen Band“ schlängelt sich bedeutende Geschichte durch das Eichsfeld. Es führt entlang des ehemaligen innerdeutschen Grenzstreifens und erinnert an eine bewegende Zeit, die viele Familien der Region teilte. Im Grenzlandmuseum Eichsfeld wird die junge deutsche Geschichte von 1973 bis 1989 vertieft.

Der ehemalige Grenzstreifen wurde von der Natur eindrücklich zurückgewonnen. Mit seinen 1.400 Kilometern Länge und mehr als 1.200 geschützten und bedrohten Tier- und Pflanzenarten gilt das „Grüne Band“ heute als größtes Naturschutzprojekt Deutschlands.

Über eine Brücke direkt vom Museum aus ist das Victor’s Residenz-Hotel Teistungenburg kurzen Schrittes erreichbar und somit idealer Ausgangspunkt für einen Urlaub im Eichsfeld, mitten im idyllischen Grün. Auf dem Gelände eines ehemaligen Zisterzienserinnenklosters bietet das Vier-Sterne-Superior-Haus Ruhe, Komfort und ein riesiges Sport-Angebot für Aktivurlauber und Familien.

Mit der Victor’s Sportwelt macht das Hotel nahezu jegliche Art von Bewegung möglich. Tennis, Squash, Badminton, Fußball, Tischtennis, Boccia, eine multifunktionale Sporthalle, Nordic Walking und Jogging – sportlich Aktive erhalten hier zahlreiche Möglichkeiten für ihre Freizeitgestaltung.

Die hoteleigene Victors Wasser- und Saunawelt lädt mit einem vielseitigen Badebereich mit Innen- und Außenbecken, Whirlpool, Strömungskanal und einer 62 Meter langen Wasserrutsche sowie einer Sauna-Landschaft ebenso zu Freizeitgenuss ein.

Kosmetik- und Massagebehandlungen sorgen für Entspannung zwischen all den Aktivitäten. Im Victor’s Restaurant, in der Victor’s Bar und im neuen Bistro in der Klosterstube erhalten Gäste mit einer großen Auswahl an kalten und warmen Köstlichkeiten und erfrischenden Drinks die passende Stärkung nach einem erlebnisreichen Tag in der Region.

Abenteuer für die ganze Familie

Vom Hotel aus bieten sich zahlreiche weitere Ausflugsmöglichkeiten in der Umgebung für die ganze Familie. Hoch hinaus geht es auf dem 20 Kilometer entfernten Skywalk Sonnenstein. Besucher haben auf der gläsernen Brüstung in fast 500 Metern Höhe einen einmaligen Ausblick über das gesamte Eichsfeld.

An klaren Tagen reicht die Sicht sogar über das Ohmgebirge bis hin zum Harz. Ein absoluter Tipp für Familien ist das Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen. Mit einem interaktiven Naturlehrpfad, einem Reptilien-Freigehege und einem Ökobauernhof erfreuen sich auch die Kleinsten und können die heimische Pflanzen- und Tierwelt intensiv erkunden.

Rund 15 Minuten vom Hotel entfernt liegt der Alternative Bärenpark Worbis. Als Zuhause für Bären, Wölfe und andere Tierarten verspricht der Park unvergessliche Erlebnisse für Familien. Tierliebhaber sind auch im Ferienparadies Pferdeberg mit Streichelzoo und Ponyreiten bestens aufgehoben.

Und wer an heißen Tagen für Groß und Klein eine Abkühlung sucht, findet sie in den Schwimmbädern des Eichsfeldes, zum Beispiel im Seeburger Naturschwimmbad. Kulturell Interessierte gehen auf eine Reise in die Vergangenheit auf den zahlreichen Burgen:

Die nahegelegene Burg Bodenstein lädt ein, eine Zugbrücke auszuprobieren. Ein Stück weiter entfernt ist die Burg Hanstein bei Bornhagen, die als eine der größten Burgruinen Mitteldeutschlands gilt.

Die Region Eichsfeld bietet zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten für Aktivurlauber und die ganze Familie – ein Geheimtipp für den Deutschland-Urlaub abseits der Touristenströme.

Fotos / Quelle: victors.de

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.