Hamburger Krimipreis für Eoin Moore

Regisseur Eoin Moore wurde nun im Thalia-Theater Hamburg mit dem diesjährigen Krimipreis der Freien und Hansestadt Hamburg zu Ehren Jürgen Rolands ausgezeichnet. Moore erhält den Preis für seinen rbb-„Polizeiruf 110: Muttertag“, der im Mai 2017 TV-Premiere im Ersten hatte.

rbb-Programmdirektor Jan Schulte-Kellinghaus: „Eoin Moore hat einen fesselnden und zugleich berührenden Krimi über die Sorgen und Ängste von Müttern gedreht. Dafür hat er zu Recht den Hamburger Krimipreis verdient. Herzlichen Glückwunsch dazu! Sein Film war der bisher erfolgreichste Polizeiruf des rbb mit Maria Simon und Lucas Gregorowicz als deutsch-polnisches Kommissarduo. Eoin Moore lebt selbst in Brandenburg und kennt Land und Leute genau. Das zeigt sein Film sehr eindringlich.“

Hamburger Krimipreis für Eoin Moore
Hamburger Krimipreis für Eoin Moore

Der Hamburger Krimipreis wurde zum elften Mal im Rahmen der Gala zum Studio Hamburg Nachwuchspreis vergeben. Der Preis erinnert an den Hamburger Regisseur und Autor Jürgen Roland.

Foto: rbb, Christoph Assmann

Über Redaktion hamburg040 4028 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen