Musik mit Alexa Feser und Alexander Knappe

Neben Joel Brandenstein hat jetzt auch Alexa Feser ihr Kommen zugesagt. Damit empfängt Alexander Knappe zwei Künstler der aktuellen deutschsprachigen Singer/Songwriter-Szene auf der Bühne im Audimax der Universität Hamburg.

Erstmals tritt Alexander Knappe gemeinsam mit dem Philharmonischen Orchester des Staatstheaters Cottbus in Hamburg auf. Das Konzert unter dem Motto „Musik an. Welt aus.“ findet am Samstag, 8. Oktober, statt. Nachdem innerhalb weniger Tage 1.200 Tickets vergriffen waren, wurde ein weiterer Saal im Audimax mit 500 Sitzplätzen geöffnet.

Alexander Knappe & Das Philharmonische Orchester Cottbus
Alexander Knappe & Das Philharmonische Orchester Cottbus

Im vergangenen Jahr erhielt Alexa Feser eine Echo-Nominierung in der Kategorie „Rock/Pop national“. Zuvor hatte sie mit ihrem Debüt-Album „Gold von morgen“ einen Chart-Erfolg gefeiert. Mit den Songs „Glück“ und „Das Gold von morgen“ nahm sie außerdem am deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2015 teil.

Im Hamburger Audimax ist sie im Duett mit Alexander Knappe zu erleben. Mit dabei ist weiterhin Joel Brandenstein. Gemeinsam mit Alexander Knappe feierte er mit „Bis meine Welt die Augen schließt“ einen Chart-Hit.

„Musik an. Welt aus.“ geht in Cottbus bereits in die vierte Runde. 2013 standen Singer/Songwriter Alexander Knappe und das 60köpfige Orchester erstmals gemeinsam auf der Bühne des Cottbuser Staatstheaters – und starteten damit eine Erfolgsgeschichte. Einmal jährlich spielt seitdem das Orchester mit Sänger Alexander Knappe an zwei aufeinanderfolgenden Abenden ausverkaufte Konzerte im Staatstheater.

Alexa Feser
Alexa Feser

Die Erfolgsgeschichte von Alexander Knappe begann 2012, als sein Debüt-Album „Zweimal bis unendlich“ mit der Single „Weil ich wieder zu Hause bin“ direkt in die Charts auf Platz 21 einstieg. Auf seinem zweiten Album „Die Zweite“ verfeinerte der Cottbuser seinen Sound und beeindruckte mit emotionalen und sehr persönlichen Songs.

Die Lebens-Hymne „Lauter Leben“ zählte über Monate zu den 20 meistgespielten deutschsprachigen Songs im Radio. Zurzeit arbeitet der 31-Jährige an seinem neuen Album, das im Frühsommer des kommenden Jahres erscheinen wird.

Fotos: Matthias Botor (1), Tino Schulz (1)

Über Redaktion hamburg040 5192 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen