Erfolgreiche Akquise mit Personalberatung

„Wer suchet, der findet.“ Erfahrene Berufstätige wissen, dass diese Gleichung auf dem Arbeitsmarkt nicht immer aufgeht. Nicht nur für Bewerber, auch für Arbeitgeber gestaltet sich die Suche momentan immer schwieriger. Gerade in der Metropole Hamburg, wo mittelständische Unternehmen mit zunehmender Digitalisierung und Globalisierung rasant expandieren, sind qualifizierte Kräfte gefragter denn je.

Aber wie lassen sie sich finden? Auf das Angebot einer externen Personalberatung reagieren viele Unternehmer zunächst skeptisch. Schließlich gibt es doch Bewerber wie Sand am Meer, da werden am Ende schon die richtigen an die Tür klopfen, oder? Zudem sind die meisten Führungskräfte davon überzeugt, dass sie selbst ihren Betrieb am besten kennen. Warum also Mehrkosten für eine scheinbar überflüssige Dienstleistung riskieren? Dieser Artikel liefert überraschende Antworten.

Auf der Jagd nach Mitarbeitern
Die wörtliche Übersetzung der Berufsbezeichnung „Headhunter“ führt den deutschen Leser zunächst auf den Holzpfad: Hier geht es nicht darum, buchstäblich Köpfe zu „jagen“, sondern geeignete Bewerber für eine Stellenanzeige zu finden. Für solche Dienste können sich Hamburger Unternehmen an eine professionelle Agentur vor Ort wenden. In der Regel kostet ein Headhunter etwa 30% des Jahresgehaltes, dass ein erfolgreich rekrutierter Mitarbeiter verdienen wird. Diese Summe schreckt natürlich viele Arbeitgeber auf den ersten Blick ab.

Dabei sollten sie allerdings nicht vergessen: Hochwertige Leistungen erfordern hohe Investitionen. Bevor Firmenleiter ihren Kunden optimalen Service bieten können, müssen sie zunächst einigen Aufwand betreiben, um das bestmögliche Team zusammenzustellen. Langfristig spart man durch eine sorgfältige Akquise außerdem weitere Kosten. Sind Mitarbeiter mit entsprechender Qualifikation und Erfahrung eingestellt, müssen keine zusätzlichen Aus- oder Fortbildungsmaßnahmen mehr finanziert werden.

Von den Profis helfen lassen
Recruiting und Headhunting: Besser von den Profis helfen lassen  (c) pixabay

Klasse statt Masse
Bei der überwältigenden Zahl an Bewerbern gilt es, die Spreu vom Weizen zu trennen. Anstatt dem nächstbesten soll genau der Kandidaten gefunden werden, der mit seinem fachlichen Know-how und Charakter perfekt ins Team passt. Deshalb ist Recruiting alles andere als ein Selbstläufer. Vielmehr erfordert sie strategische Planung und Durchführung – eine Aufgabe, die Führungskräfte neben ihrem üblichen Arbeitspensum nicht allein stemmen können. Auch die Kapazitäten der Personalabteilung reichen nicht immer aus. Zwar erledigen Personaler sämtliche Verwaltungsarbeiten, oftmals sind sie aber nicht in der Lage, die fachspezifische Eignung eines Kandidaten zu prüfen. Bei solchen Schwierigkeiten kommt der Personalberater ins Spiel.

Suchen und Finden
Wenn Arbeitgeber eine Stelle besetzen möchten, erteilen sie zunächst einen Suchauftrag an das Beratungsunternehmen. Hierfür sollten sie sich bestmöglich an einen lokalen Anbieter wenden, um den regelmäßigen Austausch zu erleichtern. Im persönlichen Gespräch klärt man daraufhin, welche Ziele zu erreichen sind und welche Verantwortungsbereiche dafür an den Headhunter übertragen werden. In der Regel verläuft der Prozess so, dass der Beauftragte entsprechend der Vorgaben Bewerber auswählt, erste Gespräche führt, und dem Auftraggeber zum Schluss die besten Kandidaten vorstellt.

Im Voraus ist hierfür eine umfassende Recherche wesentlich. Headhunter müssen genauestens über individuelle Wünsche, das jeweilige Berufsfeld und die aktuelle Marktlage Bescheid wissen. Diese Kenntnisse schaffen die Basis für eine langfristige Partnerschaft zwischen dem eigenen und dem Beratungsunternehmen. Branchenspezialisten bieten dabei den Vorteil, dass sie nicht nur für aktuelle Suchaufträge Kontakt mit Bewerbern aufnehmen. Stattdessen verfügen sie über eine Kartei potenziell interessanter Fachkräfte, die zwar nicht aktiv auf der Suche sind, aber bei Gelegenheit angesprochen werden können.

Foto / Quelle: Bild von Tumisu auf Pixabay

Über Redaktion hamburg040 4400 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen