Büsumer Eventwochenende: Meeresleuchten, Laufvergnügen und „Klönen un Eten“

Wer für Anfang Juli einen kleinen Ausflug an die Nordsee plant, der sollte sich das Wochenende vom 6. bis 8. Juli 2018 rot im Kalender markieren. Das Seebad Büsum fährt an diesen Tagen mit gleich drei facettenreichen Veranstaltungen auf: Dem dritten „Büsumer Meeresleuchten“, dem 29. „Büsumer Volkslauf“ sowie dem Büsumer Bürgerfrühstück „Klönen un Eten“. Um alle Highlights des Wochenendes mitzuerleben präsentiert sich das zentralgelegene Hotel „Zur alten Post“ als charmanter Übernachtungstipp mit passenden Angeboten.

Als Highlight präsentiert sich am Freitagabend (6. Juli 2018) das dritte „Büsumer Meeresleuchten“. Das große Feuerwerk aus leuchtenden Farben und stimmungsvoller Musik über der Nordsee ist das Sommer-Event an der Küste. Ab 18.00 Uhr beginnt die kostenlose Veranstaltung an der Watt Tribüne am Hauptstrand. Live-Musik, Imbissbuden mit Krabbenbrötchen und Co. sowie Getränkestände sorgen für gute Stimmung. Ab 23.00 Uhr startet dann die große Lichtershow über dem Wattenmeer bei der zu stimmungsvoller Musik geschunkelt werden kann.

Auf Laufbegeisterte wartet der 29. „Büsumer Volkslauf“, der ebenfalls am Freitagabend stattfindet. Startschuss für den Fünf-Kilometer-sowie Zehn-Kilometer-Wettkampflauf ist um 18.15 Uhr beziehungsweise um 18.45 Uhr am Hauptstrand. Die leichte Streckte führt an der Wasserkante und auf dem Deich entlang. Im Vordergrund steht nicht die Laufzeit, sondern vielmehr der Spaß an der Bewegung. Auch sportbegeisterte Gäste können sich ihren Startplatz über das Online-Anmeldeformular des TSV Büsum sichern. Motivierende Zuschauer sind an der Strecke herzlich willkommen.

Das Büsumer Meeresleuchten am Hauptstrand
Das Büsumer Meeresleuchten am Hauptstrand

Einen geselligen Ausklang dieses Wochenendes bietet „Klönen un Eten“ – das vierte Büsumer Bürgerfrühstück am 8. Juli. Ab 11.00 Uhr kommen im Rathauspark Büsumer und Besucher bei einem leckeren Picknick zusammen und „klönen“ über Gott und die Welt. Wer teilnehmen möchte, meldet sich bei der Büsumer Tourismus-Information und mietet eine bereitstehende Festzeltgarnitur für acht Personen. Jede Gruppe packt ihren Picknickkorb selbst, bringt Speisen und Getränke ihrer Wahl mit. Das Büsumer Kurorchester und der Nordseechor Büsum e.V. sorgen für musikalische Unterhaltung.

Um alle Veranstaltungen entspannt mitzuerleben, präsentiert sich das zentral gelegene Hotel „Zur alten Post“ als charmante Bleibe. Das familiengeführte Haus gegenüber der romantischen Fischerkirche St. Clemens bietet seit 2017 einen modernen Neubau mit nordisch-gemütlichen Zimmern. Nebenan befindet sich das hauseigene Restaurant „Zur alten Post“ in einem der ältesten Gasthäuser an der deutschen Nordseeküste mit leckeren Gerichten zum Wohlfühlen.

Passend zum Event-Wochenende im Juli bietet das Hotel das Arrangement „Sommer-Spezial“. Es beinhaltet drei Übernachtungen im Hotelneubau mit großem Frühstück, einem Drei-Gänge-Menü, zwei Mal einem Zwei-Gänge-Menü, einem Drink in der hauseigenen Vinothek „Minibar“ und kostenfreie Nutzung des Büsumer Erlebnisbades Piratenmeer ab 250 Euro pro Person.

Alle Infos und Angebote zum Hotel „Zur alten Post“ gibt es auf zur-alten-post-buesum.de.

Über das Hotel „Zur alten Post“ Büsum:
Seit Ende 2017 präsentiert sich Büsums Traditionshotel „Zur alten Post“ mit 34 komplett neuen und 16 frisch renovierten Zimmern direkt an der romantischen Fischerkirche St. Clemens nun als zeitlos-elegantes Vier-Sterne-Boutique-Hotel. Als eines der ältesten Gästehäuser an der Nordsee, befindet sich das um 1800 erbaute Haus seit 1889 in Familienbesitz und verbindet nordischen Charme mit herzlicher Gastfreundschaft.

Im historischen Haupthaus warten die gemütlichen „Komfortzimmern“ auf ihre Stammgäste, im gegenüber gelegenen Neubau vermitteln die 23 bis 30 Quadratmeter großen „Wohnzimmer“ mit Boxspring-Betten und elegantes Interior das Flair des modernen Büsums. Gastronomisch kommen in der gemütlichen Bauernstube des Restaurants „Zur alten Post“ hochwertige traditionelle Speisen auf den Teller. In der seit 2017 eröffneten „Minibar – Café und Vinothek“ werden neben ausgewählten Weinen und Spirituosen auch leichte Gerichte wie Flammkuchen oder Nordsee-Tapas serviert.

Foto / Quelle: buesum.de / zur-alten-post-buesum.de

Über Redaktion hamburg040 4079 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen