Kinderbetreuung: Die Notfallmamas in Hamburg

Fest angestellt oder selbstständig und ein krankes Kind: Wie kann ich das alles unter einen Hut bringen, wenn Oma oder Opa weit weg wohnen? Berufstätige Eltern kennen die Situation: Ein wichtiger Termin im Büro steht an und ausgerechnet dann kann das Kind nicht in die Kita oder in den Hort, weil es krank ist.

Angela Schmidt gründete "Die Notfallmamas"
Angela Schmidt gründete „Die Notfallmamas“

Die Oma wohnt nicht in Hamburg oder ist selbst noch berufstätig und der Babysitter im Urlaub – was nun? Mit einem schlechten Gewissen das Kind doch in die Kita bringen und hoffen, dass es schon nicht so schlimm ist? Für diese Fälle gibt es jetzt „Die Notfallmamas“.

Angela Schmidt (47) selbst Mutter einer kleinen Tochter, gründete im Juni 2012 „Die Notfallmamas“ und hat damit in Hamburg eine Lücke bei der Kinderbetreuung geschlossen. Seitdem entwickelt Angela Schmidt diesen in Hamburg einzigartigen Service kontinuierlich weiter und berät inzwischen auch andere Städte und Gemeinden mit der Organisation von Kindernotbetreuungsdiensten.

Angela Schmidt über die erfolgreiche Gründung ihres Unternehmens: „Die unkomplizierte Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist leider noch immer ein großes Problem in Deutschland. Dies brachte mich auf die Idee, mit meinem Kindernotbetreuungsdienst Familien und deren Arbeitgebern die Möglichkeit einer pragmatischen und flexiblen Notfallhilfe anzubieten. Nämlich dann, wenn das Kind krank ist und es eben nicht in die Kita oder den Hort geschickt werden kann und weder Oma noch Opa oder ein Babysitter zur Stelle sind, um das kranke Kind zu Hause zu pflegen.“

„Die Notfallmamas“ sind hoch qualifizierte, erfahrene und liebevolle Betreuerinnen, die sich im elterlichen Zuhause um das kranke Kind kümmern, wenn die Eltern im Beruf nicht abkömmlich sind. Alle Notfallmamas sind beruflich entweder als (Kinder-)Krankenschwester, Sozial- oder Diplom-Pädagogin, Erzieherin oder Arzthelferin qualifiziert. Fast alle haben eigene Kinder.

Die Dienstleistung ist im Gegensatz zu ehrenamtlich tätigen Einrichtungen ohne Registrierung oder Voranmeldung ganz einfach telefonisch unter 040 278 657 84 oder per E-Mail zu buchen. Nachdem Einzelheiten wie das Alter des Kindes, der Wohnort, wichtige Telefonnummern oder eventuell zusätzlich zu beachtende Allergien des Kindes und die voraussichtliche Dauer des Einsatzes vorab geklärt wurden, kann eine Mitarbeiterin in der Regel innerhalb von ein bis zwei Stunden bei der Familie sein.

Der Service kostet 25,- Euro pro Stunde und wird nach erfolgtem Einsatz in Rechnung gestellt. Ganz wichtig: Rechnungen für Kinderbetreuung sind zu zwei Dritteln als Sonderausgaben bei der Einkommenssteuer anrechnungsfähig. Im Übrigen beteiligen sich viele Arbeitgeber an den Kosten für die Kindernotfallbetreuung oder übernehmen diese sogar ganz.

Foto & Web: notfallmamas.de & facebook.com/notfallmamas

Über Redaktion hamburg040 3880 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen