Wie kann man Rückenschmerzen ohne schädigende Medikamente heilen?

Viele plagt der Rücken. In der heutigen Zeit ist das auch kein Wunder, denn wir bewegen uns viel zu wenig. Der Griff zur Tablette ist einfach und die Schmerzen sind erst einmal weg. Aber statt einer Heilung wird langfristig nur eine übermäßige Belastung der Nieren und der Leber erreicht. Dabei gibt es verschiedene Methoden, um Rückenschmerzen zu lindern und zu heilen, ohne auf schädigende Medikamente zurückgreifen zu müssen.

Oftmals sind die Arbeitsumgebung und Gewohnheiten nicht ideal. Ein ergonomischer Stuhl, richtig eingestellt, kann schon Wunder wirken. Gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung helfen, einen starken und gesunden Rücken zu erhalten. Rauchen ist kontraproduktiv, da es die Durchblutung behindert.

Sich regelmäßig richtig bewegen steht daher an erster Stelle. Es gibt eine Reihe Übungen, die die Rückenmuskulatur stärken und Schmerzen reduzieren. Akute Schmerzen lassen sich häufig durch Wärme lindern, beispielsweise durch ein warmes Bad, eine Heizdecke oder eine Wärmflasche.

Rückenansicht einer Skulpur
Wenn der Rücken schmerzt, Nagelmatte probieren / © pixabay.com – Momentmal

Dauerhaft schmerzfrei mit positiven Nebenwirkungen

Bewährte Techniken sind auch die Akupunktur und -pressur, sowie Massage- und Entspannungs-Therapien. Gerade letztere lassen sich sogar kombinieren und daheim selbst ausführen. Dazu ist es nicht nötig (und auch keinesfalls ratsam), sich irgendwelche Nadeln in den Rücken zu stechen, sondern es gibt praktische Massagematten.

Diese auch bekannt als Nagelmatte oder Akupressurmatte bekannten, handtuchgroßen Matten sind mit Hunderten oder Tausenden von kleinen Kunststoffspitzen oder -nägeln besetzt. Sie sind so konzipiert, dass sie den Druck auf verschiedene Punkte des Körpers ausüben, ähnlich wie bei der traditionellen chinesischen Medizin, insbesondere der Akupressur.

Die kleinen Spitzen der Matte stimulieren die Haut und die Muskeln, was zu einer Entspannung und Lockerung der verspannten Muskeln führt. Dies ist bei Rücken-, Nacken- oder Schulterverspannungen besonders hilfreich. Denn die Druckpunkte auf der Massagematte verbessern die Durchblutung, bauen Stress ab verbessern das allgemeine Wohlbefinden und den Schlaf. Wer unter schwerwiegenden Rückenproblemen leidet, sollte in jedem Fall einen Arzt zu konsultieren, um die spezifische Situation abzuklären.

Quelle / Fotos: Redaktion / © pixabay.com

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.