Verband Privater Medien: Im Fokus Partnerschaften und Dialog

Im Rahmen der heutigen Mitgliederversammlung des VAUNET – Verband Privater Medien ist Annette Kümmel, Chief Sustainability Officer ProSiebenSat.1 Media SE, einstimmig zu seiner neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt worden. Sie folgt Hans Demmel, der nicht erneut für den Vorstand kandidiert hatte.

Der Fachbereich Radio und Audiodienste des VAUNET hat Marco Maier, Geschäftsführer der Radio / Tele FFH GmbH & Co. Betriebs-KG, als Vorsitzenden, und Dr. Nina Gerhardt, Leiterin Medienpolitik & Kommunikation RTL Radio Deutschland, zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Marco Maier folgt in dieser Funktion Klaus Schunk, der sein Amt anlässlich seines Ausscheidens aus der Geschäftsführung von Radio Regenbogen im Juni niedergelegt hatte.

Claus Grewenig, Bereichsleiter Medienpolitik der Mediengruppe RTL Deutschland GmbH, wird neuer Vorsitzender des Fachbereichs Fernsehen und Multimedia. Er folgt in dieser Funktion Annette Kümmel. Zum stellvertretenden Fachbereichsvorsitzenden wurde Dr. Michael Müller, Chief Distribution Officer, Legal & Regulatory und Leiter Medienpolitik ProSiebenSat.1 Media SE, gewählt.

Annette Kümmel, neu gewählte Vorstandsvorsitzende des VAUNET: „Ich freue mich, dass mir die Kolleginnen und Kollegen mit ihrer Wahl ihr Vertrauen schenken. Mein klares Ziel ist es, starke Impulse beim Thema Nachhaltigkeit zu setzen und die Bedeutung unserer Mitgliedsunternehmen für unsere Gesellschaft prominent herauszustellen.

Annette Kuemmel
Annette Kuemmel / Mitgliederversammlung des VAUNET  / (c) „obs/VAUNET – Verband Privater Medien/Martin Saumweber“

Als Medienunternehmen haben wir seit jeher ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein – das hat gerade die Corona-Zeit gezeigt und das muss auch die Politik honorieren und die Rahmenbedingungen der privaten Medien schneller und mit mehr Mut zukunftsfähig machen. Bei all diesen Themen gilt: Wir müssen stärker auf Dialog und Partnerschaften setzen, innerhalb und außerhalb der Branche, um unsere Ziele zu erreichen.“

Auch Dankesworte für den Vorgänger kamen nicht zu kurz: „Mein herzlicher Dank gilt – im Namen des gesamten Vorstandes – Hans Demmel, in dessen Amtszeit wichtige medienpolitische Erfolge fallen und der den VAUNET auch als Wirtschaftsverband neu und stark positioniert hat. Lieber Hans, wir wünschen Dir für Deine weiteren Pläne alles erdenklich Gute!“, so Kümmel.

Marco Maier sagte: „Mein Dank gilt dem Fachbereich Radio und Audiodienste für meine Wahl. Darüber hinaus danke ich im Namen des gesamten Fachbereichs und auch des Vorstandes Klaus Schunk für rund 20 Jahre prägender Arbeit für das private Radio im VAUNET, das er wie kein anderer an der Schnittstelle zur Politik erfolgreich vertreten und verkörpert hat.

Als sein Nachfolger dieses Amt zu übernehmen, erfüllt mich mit großem Respekt und ich verstehe es als eine große Verpflichtung. Für das private Radio wird es in den nächsten Monaten weiterhin um eine Abmilderung der Folgen von Corona für das besonders betroffene Radio gehen, aber auch um weitere geldwerte Themen insbesondere bei der weiteren Konkretisierung des Medienstaatsvertrags.

Hier ist es mein Ziel, dass das Thema Radio die gleiche Präsenz in den weiteren Diskussionen hat, wie dies in der Vergangenheit gelungen ist, und dies auch zu entsprechenden Resultaten führt. Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und die Zusammenarbeit mit meinen Vorstandskolleginnen und Kollegen.“

Claus Grewenig sagte: „Auch ich danke für das entgegengebrachte Vertrauen und freue mich auf die spannende Aufgabe für den Fachbereich TV. Neben den aktuellen Herausforderungen sind die zentralen Themen der beiden kommenden Jahre die Entwicklung der Märkte, der Zugang zu Daten sowie der Erhalt der TV-Vielfalt.

Mit den nationalen Vorschlägen zum Wettbewerbsrecht im GWB und den europäischen Überlegungen zum Digital Services Act stehen hier die internationalen Online-Plattformen und Intermediäre im Fokus. Wie Inhalte auf diesen Plattformen stattfinden, ist von zentraler gesellschafts- und wirtschaftspolitischer Bedeutung.“

Die Ergebnisse der Wahlen des VAUNET im Überblick:

Nach den Wahlen setzen sich die Vorstände des VAUNET wie folgt zusammen:

Vorstand:

Annette Kümmel, ProsiebenSat.1 Media SE (Vorsitzende), Claus Grewenig, Mediengruppe RTL Deutschland (stv. Vorsitzender), Marco Maier, Radio / Tele FFH (stv. Vorsitzender), Dr. Eva Flecken, Sky Deutschland (Schatzmeisterin); Susanne Aigner, Discovery; Christian Berthold, Antenne Thüringen; Kai Fischer, Antenne Niedersachsen; Sebastian Kocks, Mediengruppe RTL Deutschland, Petra Lemcke, sunshine live; Sven Thölen, radio NRW, Dr. Torsten Rossmann, WeltN24 (kooptiertes Mitglied). Mit beratender Stimme gehören für das Technik- und Innovationsforum Christoph Mühleib, ASTRA Deutschland GmbH und Judith Haker, QVC, dem Vorstand an.

Fachbereichsvorstand Radio und Audiodienste

Marco Maier, Radio / Tele FFH (Vorsitzender), Dr. Nina Gerhardt, RTL Radio Deutschland (stv. Vorsitzende), Patrick Bernstein, Radio Hamburg; Christian Berthold, Antenne Thüringen; Manuela Bleifuß, Radio Regenbogen; Kai Fischer, Antenne Niedersachsen; Guy Fränkel, ROCK ANTENNE; Petra Lemcke, sunshine live; Philipp von Martius, Studio Gong; Sven Thölen, radio NRW. Die Fachbereichsversammlung Radio und Audiodienste hat Christopher Franzen, KISS FM, Prof. Matthias Gülzow, Radio Paradiso; Timo Naumann, Verband Lokaler Rundfunk in NRW, und Michael Tenbusch, BurdaBroadcast, zur Kooption im Fachbereichsvorstand vorgeschlagen.

Fachbereichsvorstand Fernsehen und Multimedia:

Claus Grewenig, Mediengruppe RTL Deutschland (Vorsitzender); Dr. Michael Müller, ProSiebenSat1 Media AG (stv. Vorsitzender); Katharina Behrends, NBC UNIVERSAL Global Networks; Andreas Gerhardt, SPORT1; Hannes Heyelmann, WarnerMedia Deutschland; Jürgen Hofmann, Sky Deutschland; Vera Nickel, Home Shopping Europe; Dr. Torsten Rossmann, WeltN24; Sonja Schwetje, n tv; Stephanie Struppler, Discovery Communications Deutschland; Heiko Zysk, ProSiebenSat.1 Media. Die Fachbereichsversammlung Fernsehen und Multimedia hat Michael Keidel, Viacom, Paul Leo Giani, dctp, und Dr. Matthias Kirschenhofer, Sport1 Medien, zur Kooption im Fachbereichsvorstand vorgeschlagen.

Zu den Kassenprüfern des Verbandes wurden Ulrich Hürter, Schlagerparadies, und Nikolai Schulze-Sölde, RTLZWEI, gewählt. Das Technik- und Informationsforum (TIF) hat Christoph Mühleib, ASTRA Deutschland, zu seinem Vorsitzenden gewählt und Judith Haker, QVC, als stellvertretende Vorsitzende im Amt bestätigt.

Über VAUNET

VAUNET ist der Spitzenverband der privaten audiovisuellen Medien in Deutschland. Unter VAUNET – Verband Privater Medien e.V. firmiert seit dem 21. Mai 2018 der vormalige VPRT (Verband Privater Rundfunk und Telemedien) mit Sitz in Berlin und einem Büro in Brüssel. Zu den vielfältigen Geschäftsfeldern der rund 150 Mitglieder gehören TV-, Radio-, Web- und Streamingangebote.

Die Verbandsarbeit richtet sich an der konvergenten Entwicklung der Märkte für audiovisuelle Medien aus und gestaltet auf nationaler wie europäischer Ebene die Rahmenbedingungen aktiv mit. Der Wirtschaftsverband hat zum Ziel, Akzeptanz für die politischen und wirtschaftlichen Anliegen der audiovisuellen Medien zu schaffen sowie die große gesellschaftspolitische und kulturelle Bedeutung der Branche im digitalen Zeitalter ins Bewusstsein zu rücken.

Foto / Quelle: www.vau.net, VAUNET – Verband Privater Medien e.V.

Über Redaktion hamburg040 5457 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen