Neue maritime Attraktion für Hamburg: Der erste Zweimaster auf der Hamburger Alster

Hamburg bekommt eine neue maritime Attraktion: Am Samstag, den 25.April um 12:30 Uhr wird ein historischer Segelkutter am barca Bootssteg an der Alster auf den Namen „Große Freiheit“ getauft. Zukünftig werden mit dem fast 50 Jahre alten Traditionssegler auf der Außenalster Kutter-Segeltörns für jung und alt, Einzelpersonen und private Gruppen sowie Firmen angeboten, bei denen alle unter Anleitung eines Segellehrers mit anpacken dürfen.

Die Mitsegler setzen gemeinschaftlich die Segel, bedienen die Schoten und wer mag darf auch mal an der Pinne den Kurs bestimmen. Ein erfahrener Kutter-Käpt’n gibt die Einweisung ins Boot und leitet das Segeln an, die Crew braucht keine Segelkenntnisse mitzubringen. Bis zu 11 Gäste können pro Törn bei diesem ganz besonderen Erlebnis an Bord dabei sein.

Henning Haarhaus, Gründer und Kutter-Käpt’n der „Grossen Freiheit“, erklärt die Idee: „Wir möchten den vielen Hamburgern und auch Gästen dieser Stadt, die nicht selber segeln können die Möglichkeit geben, Hamburg von seiner ganz besonders schönen Seite aktiv zu erleben. Gleichzeitig bietet sich der Segelkutter auch für Firmen an, die ein maritimes Team-Event planen, Schulklassen, die ein tolles Gemeinschaftserlebnis beim Kuttersegeln oder Kutterpullen (rudern) erleben möchten oder auch für Kinder, die beim Piratensegeln ihren Kindergeburtstag voller Abenteuer feiern wollen.“

Segelkutter unter Segeln auf der Aussenalster
Segelkutter unter Segeln auf der Aussenalster

Besonders glücklich ist Haarhaus über den Glücksgriff, den schönen Vollholzkutter über das Internet gefunden zu haben. Das Traditionsschiff wurde 1966 im VEB Yachtwerft Berlin in der ehemaligen DDR aus Mahagoni gebaut. Der Kutter ist 7,50 Meter lang, gut 2 Meter breit und bietet Platz für 12 Personen. Er hat zwei Holzmasten, ist gaffelgetaktelt und hat 23 qm Segelfläche.“

 

Kutterpullen: Da wird aus einfachen Kollegen plötzlich ein richtigesTeam
Kutterpullen: Da wird aus einfachen Kollegen plötzlich ein richtigesTeam

 

Henning Haarhaus: Ideengeber. Marketingmann. Gastgeber. Segellehrer.
Henning hat nach seinem BWL-Studium gut 20 Jahre im Bereich Marketing und Kommunikation gearbeitet. Erst auf Agenturseite, später erfolgte der Wechsel auf Unternehmensseite. Das Thema Kunden- und Mitarbeiterevents hat ihn dabei immer begleitet. Privat hat er all die Jahre möglichst jede freie Minute am oder auf dem Wasser verbracht. Seit 2013 ist er VDS-lizensierter Segellehrer.

Foto / Quelle: Henning Haarhaus, barca-boat-events.de

Über Redaktion hamburg040 5286 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen