Kinderschwimmfähigkeit sinkt: Nivea startet große Sommeraktion zugunsten der DLRG

Im Sommer freuen sich viele kleine Wasserratten auf das Freibad oder das Meer. Doch nur wer schwimmen kann, ist im Wasser wirklich sicher. Während in den 1980er Jahren noch über 90 Prozent der Grundschulkinder sicher schwimmen konnten, verlässt heutzutage nur noch jeder zweite Schüler die Grundschule mit einem Jugendschwimmabzeichen.

Der Mangel an Schwimmlehrern zählt zu den Ursachen für diesen gesellschaftlichen Trend. Seit mehr als 60 Jahren unterstützt Nivea deshalb die frühkindliche Schwimmförderung der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft e. V. (DLRG) und setzt in diesem Sommer ein weiteres Zeichen: Mit der großen Sommer-Spendenaktion wird die Ausbildung von mehr als 400 Schwimmlehrern im Rahmen des DLRG/Nivea Gemeinschaftsprojekts „Seepferdchen für alle – Schwimmen lernen mit Nivea“ finanziert.

DLRG/Nivea Gemeinschaftsprojekt: "Seepferdchen für alle – Schwimmen lernen mit Nivea"
DLRG/Nivea Gemeinschaftsprojekt: „Seepferdchen für alle – Schwimmen lernen mit Nivea“

Langfristiges Ziel des Projekts ist es, 200.000 Kinder pro Jahr an das Schwimmen heranzuführen. Die Sommerpromotion läuft seit dem 21. Juli bis zum 17. August 2014 in Drogeriemärkten und im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland. Beim Kauf von mindestens drei Nivea Produkten im Wert von 9,- Euro spendet Nivea 1,- Euro an die DLRG. Je nach Handelspartner erhält der Kunde ein Reiseset oder eine Dankeschön-Prämie.

Das Ausbildungsangebot für Schwimmlehrer ist vielerorts begrenzt, mit hohem zeitlichem Aufwand verbunden und muss oftmals privat finanziert werden. Hier setzt die Sommer-Spendenaktion von Nivea an: „Wir machen die Öffentlichkeit auf die mangelnde Schwimmfähigkeit von Kindern aufmerksam“, so Marketingdirektor Ingo Tanger. „Unser Ziel ist es, mehr Kindern in Deutschland die Seepferdchen-Prüfung zu ermöglichen.“

DLRG/Nivea Gemeinschaftsprojekt: "Seepferdchen für alle – Schwimmen lernen mit Nivea"
DLRG/Nivea Gemeinschaftsprojekt: „Seepferdchen für alle – Schwimmen lernen mit Nivea“

Im Rahmen des Projekts „Seepferdchen für alle“ sollen jährlich etwa 200.000 Kinder an das Schwimmen herangeführt werden. Dafür braucht es mehr gut ausgebildete Schwimmlehrer, denn ohne sie gibt es keinen guten Schwimmunterricht. „Schon 26 Prozent der Eltern geben an, ihre Kinder seien unsichere Schwimmer“, so Henning Bock, DLRG-Geschäftsführer. „Denn nur wer ein Jugendschwimmabzeichen erworben hat, kann als sicherer Schwimmer bezeichnet werden.“

Die Ausbildung zum Schwimmlehrer beinhaltet den Erwerb des Rettungsschwimmabzeichens in Silber inklusive einer „Erste Hilfe“-Ausbildung in einer der bundesweiten DLRG-Gliederungen. Die Ausbildung dauert etwa drei bis sechs Monate. Interessenten sollten zu Ausbildungseinheiten am Wochenende bereit sein.

Dank der Kooperation kann die Ausbildung im Rahmen des Projekts finanziert und als Fortbildungsmaßnahme anerkannt werden. Seit mehr als 60 Jahren besteht die enge Kooperation zwischen Nivea und der DLRG, der größten Wasserrettungsorganisation der Welt.

„Wir machen Kinder wasserfest“, lautet das Motto der Zusammenarbeit. Gemeinsame Aktionen und Projekte vermitteln Kindern spielerisch die Grundlagen des Schwimmens und informieren über Gefahren am Wasser und in der Sonne. Zu den gemeinsamen Projekten gehören unter anderem die jährlichen Strandfeste an den  deutschen Küsten sowie der Kindergartentag.

Fotos & Web: nivea.de/seepferdchen

Über Redaktion hamburg040 5439 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen