Die Tafeln: Warenspenden im Wert von 1,38 Millionen Euro

Unter diesem Motto hatte Rewe im November (04.11. – 16.11.) bundesweit die Kunden dazu aufgerufen, in den Märkten vorbereitete Spendentüten mit lang haltbaren Lebensmitteln zu kaufen und an die örtlichen Tafeln zu spenden. Das Ziel, Waren im Gesamtbetrag von einer Million Euro den rund 900 lokalen Tafelinitiativen in Deutschland zur Verfügung stellen zu können, wurde deutlich übertroffen: Die Lebensmittel in Tüten, die Kunden zur Verfügung gestellt haben, sind 1,08 Millionen Euro wert. Rewe selbst hat die Spendenmenge um Waren für 200.000 Euro aufgestockt. Zusammen bringen sie ein Gewicht von 965 Tonnen auf die Waage.

„Deutschland ist eines der reichsten Länder Europas. Dennoch gibt es immer mehr Menschen in unserer Gesellschaft, für die eine gesunde und ausgewogene Ernährung nicht selbstverständlich ist, weil das Haushaltseinkommen gerade so für das Nötigste reicht. Sie brauchen unsere Unterstützung. Mittels unserer Aktion ‚Mithelfen. Mitspenden.‘ haben Tausende Kunden auf eindrucksvolle Weise Zusammenhalt und Nächstenliebe gezeigt“, betont Lionel Souque, im Rewe Group-Vorstand verantwortlich für die bundesweit 3.300 Rewe- und toom-Märkte in Deutschland. „Die Tafeln brauchen für ihr Anliegen aber auch starke Partner aus der Wirtschaft. Wir sind daher sehr stolz, seit mittlerweile 17 Jahren die Tafeln unterstützen zu können.“

Aktion "Mithelfen. Mitspenden." in einem Rewe-Markt in Hamburg
Aktion „Mithelfen. Mitspenden.“ in einem Rewe-Markt in Hamburg

Jochen Brühl, Vorsitzender des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V., begrüßt das Engagement des Handelsunternehmens: „Wir bedanken uns herzlich bei allen Kundinnen und Kunden von Rewe, toom und nahkauf, die für die Tafeln gespendet haben. Außerdem gilt unser Dank dem Konzern, der diese bundesweite Aktion durch Arbeitskraft, Know-how und Logistik ermöglicht und umgesetzt hat. Die Tafeln unterstützen mittlerweile regelmäßig etwa 1,5 Millionen bedürftige Menschen – an sie werden die gespendeten Lebensmittel weitergeben. Unter ihnen sind sehr viele Alleinerziehende mit ihren Kindern und immer mehr Senioren.“

Im Fokus der Aktion standen Lebensmittel, die aufgrund ihrer langen Haltbarkeit eher selten gespendet werden, wie Spaghetti, Sonnenblumenöl, Apfelfruchtsaft, Tee, Würzmischung, Tütensuppe sowie Gemüsemais und Tomaten in der Dose. Die vollgepackten Spendentüten waren zu einem Preis von 5 Euro erhältlich und wurden in einer Aktionsbox gesammelt. Ehrenamtliche Tafel-Mitarbeiter holten die Lebensmittel schließlich ab und verteilten diese an Bedürftige. Die Kundenspenden wurden von Rewe nach Abschluss der Aktion um weitere lang haltbare Lebensmittel und Drogerieartikel, die sich die Tafelvereine gewünscht haben, noch mal deutlich erhöht.

Mit der Aktion „Mithelfen. Mitspenden.“ führt Rewe das langjährige gesellschaftliche Engagement für Menschen, die in Armut leben, fort. So spenden die Märkte und Läger des Handelsunternehmens bereits seit 1996 täglich Lebensmittel an die Tafeln. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Frischeprodukte, die zwar nicht mehr verkauft, aber dennoch bedenkenlos verzehrt werden können. Damit ist das Unternehmen der größte Unterstützer der Tafeln in Deutschland.

Foto / Quelle: Rewe Markt GmbH

Über Redaktion hamburg040 5443 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen