Europa Passage am 1. April: Verkauf von Goldhasen zugunsten der Budnianer Hilfe

Hamburgs größten Glockenhasen aus 6.000 Lindt-Glöckchen bewundern. Schokolade vernaschen oder verschenken. Mit Süßem Gutes tun. Und den echten TV-Maitre Chocolatier von Lindt für ein Selfie treffen.

Die Osterzeit in der Europa Passage Hamburg startet am Montag, den 1. April 2019, auch in diesem Jahr wieder mit einer beeindruckenden Charity-Aktion. Tausende Goldhasen von Lindt stehen in der Shopping Mall am Jungfernstieg bis zum 18. April im Erdgeschoss zum Verkauf zugunsten der Budnianer Hilfe bereit.

„Es ist bereits eine liebgewonnene Tradition, dass die beeindruckende Hasen-Installation von Lindt-Glöckchen zur Osterzeit in unserem Einkaufszentrum zu bewundern ist und mit dem Verkauf von Schokoladenhasen soziale Projekte unterstützt werden“, so Centermanager Jörg Harengerd. „Auch in diesem Jahr hoffen wir, dass zahlreiche Hamburgerinnen und Hamburger bei uns Lindt Goldhasen für einen guten Zweck kaufen.“

Für die einzigartige Charity-Aktion stehen Schokohäschen in zwei Größen bereit: Große Goldhasen kosten jeweils 3 Euro, kleine Goldhasen jeweils 2 Euro. Der Erlös geht zu 100 Prozent an den Budnianer Hilfe e.V., der damit drei Hilfsprojekte in der Hansestadt finanziell unterstützt: Die Arche christliches Kinder- und Jugendwerk e.V.; die Klinik-Clowns Hamburg e.V. und die Circusschule Die Rotznasen e.V.

Osterhasen-Alarm in der Europa-Passage
Osterhasen-Alarm in der Europa-Passage

Speziell für die Hamburger Tafel wird ein eigenes Osternest in der Shoppingpassage aufgebaut. Darin können Besucherinnen und Besucher die zuvor gekauften Charity-Schoko-Hasen platzieren, um einem bedürftigen Menschen zum Osterfest eine schokoladige Freude zu machen.

„Mit den drei Spendenprojekten zeigen wir, worum es uns bei der Budnianer Hilfe geht: Wir wollen, dass kranke Kinder wieder lachen können, damit sie schneller gesund werden. Wir möchten, dass Kinder und Jugendliche keinen Hunger leiden müssen und gut versorgt sind. Und wir glauben, dass viel Selbstbewusstsein entsteht, wenn man ein einer Gruppe etwas Tolles auf die Beine stellt“, sagt Julia Wöhlke, Geschäftsführung Budni und 1. Vorsitzende der Budnianer Hilfe e.V. Sie ist überzeugt: „Gemeinsam mit Lindt, der Europa Passage und allen Besuchern, die einen Lindt Hasen zu Gunsten der Budnianer Hilfe erwerben, können wir viel erreichen!“

Zum Start des Benefiz-Verkaufs stellt Centermanager Jörg Harengerd am 1. April, um 12:00 Uhr, die Vertreter aller Unterstützer und aller begünstigten Organisationen in der Europapassage vor. Auf die ersten Käuferinnen und Käufer der durch Lindt gespendeten Goldhasen wartet ein besonderes Highlight. Sie können im Erdgeschoss, am gläsernen Fahrstuhl, den echten Maitre Chocolatier aus der Lindt-Fernsehwerbung treffen.

Infos Lindt-Goldhasen-Verkauf zugunsten des Budnianer Hilfe e.V. auf einen Blick:

Wann: Montag, 1. April, bis Donnerstag, 18. April 2019

Wo: Europa Passage Hamburg, Ballindamm 40, 20095 Hamburg, Erdgeschoss

Zeit: täglich zwischen 10:00 und 20:00 Uhr

Über den Budnianer Hilfe e.V.:

Die BUDNIANER HILFE unterstützt gemeinnützige Träger bei einer der wichtigsten Aufgaben überhaupt: Kinder und Jugendliche in unserem Umfeld stark zu machen für ein glückliches, selbstbestimmtes Leben mit der Fähigkeit für sich selbst und andere Verantwortung zu übernehmen. Der von Mitarbeitern der Drogerieunternehmens BUDNIKOWSKY gegründete Verein hat seit 1997 über 3.000 Kinder- und Jugendprojekte in Hamburg und Umgebung mit mehr als fünf Millionen Euro unterstützt. Unter dem Motto „gemeinsam helfen in der Nachbarschaft“ zieht die BUDNIANER HILFE mit Kunden, Mitarbeitern, Industriepartnern und den Einrichtungen an einem Strang, um junge Menschen in ihrer Entwicklung zu unterstützen – vor allem solche, die aus sozialen oder wirtschaftlichen Gründen benachteiligt oder durch Krankheit zurück geworfen sind.

Mehr Infos unter: www.budnianer-hilfe.de

Über die Spendenprojekte:

Die Arche christliches Kinder- und Jugendwerk e.V.
Die Arche e.V. in Hamburg-Jenfeld begleitet jede Woche 350 Kinder und Jugendliche von 4 bis 19 Jahren mit festen Bezugspersonen über viele Jahre. Viele der Kinder kommen aus schwierigen Lebensverhältnissen und sind von Armut bedroht. Bei der Arche werden sie mit kostenfreien Mahlzeiten und Kleidung versorgt. Es gibt außerdem Nachhilfe, Sport- und Musikangebote sowie Feriencamps. Das Team der Arche bezieht die Eltern intensiv in ihre Arbeit ein, so gibt es z.B. ein regelmäßiges Elterncafé und Hausbesuche. Zudem fördert sie jährlich 40 Kids beim Erreichen des Schulabschlusses und Finden eines Ausbildungsplatzes. Die Arbeit finanziert sich zu 100% aus Spenden.
Mehr Infos unter: www.kinderprojekt-arche.de

Klinik-Clowns Hamburg e.V.
Die Klinik-Clowns Hamburg bringen Freude auf Kinderstationen, in Reha-Einrichtungen oder Seniorenheime. Wenn sie kommen, hält Humor Einzug in das Klinikleben, in dessen nüchterner Atmosphäre besonders Kinder sich oft ausgeliefert fühlen. Stecken die Klinik-Clowns ihre roten Nasen in ein Zimmer, steht plötzlich das hocherfreute Kind im Rampenlicht und einmal nicht die Erkrankung. Mit Momenten voller Lebensfreude durchbrechen sie den Alltag der Kinder, Erwachsenen, Senioren, Angehörigen und Pflegekräfte. Der Klinik-Clowns Hamburg e.V. ist mit 16 Klinik-Clowns an mehr als 20 Hamburger Einrichtungen mit über 1.500 Einsätzen im Jahr aktiv. Der Verein finanziert seine Einsätze fast ausschließlich aus Spenden.

Mehr Infos unter: klinik-clowns-hamburg.de

Circusschule Die Rotznasen e.V.
Die Circusschule Die Rotznasen e.V. ist die erste freie Zirkusschule Hamburgs. Der Verein bietet ca. 140 Kindern und Jugendlichen von 4 bis 20 Jahren und einer Schulzirkusgruppe wöchentlichen Unterricht. Mit ihrem Können in Akrobatik, Bodenturnen, Trapezartistik, Jonglieren, Seillaufen, Ein- und Hochradfahren, Spiel- und Theaterimprovisation beeindrucken die jungen Zirkuskünstler immer wieder Groß und Klein. Der Zirkusunterricht wird durch die Mitgliedsbeiträge der Eltern getragen. Zirkusmaterial, Kostüme und Anschaffungen müssen über Spenden, Fördergelder sowie Auftrittsgagen finanziert werden. Neben den regelmäßigen Kursen in Altona und St. Pauli finden auch Angebote für geflüchtete Kinder und generationenverbindende Angebote mit Kitakindern und Senioren statt.

Mehr Infos unter: www.circus-rotznasen.de

Hamburger Tafel e.V.
Die Hamburger Tafel e.V. beliefert täglich von Montag bis Freitag soziale Einrichtungen in Hamburg mit Lebensmitteln. Dies sind zum einen 26 Lebensmittelausgabestellen, zum anderen Betreuungsstellen für bedürftige Menschen: Suppenküchen, Übernachtungsstätten für Obdachlose, Frauenhäuser, Einrichtungen für Drogenkranke oder Betreuungseinrichtungen für Kinder und Jugendliche. Rd. 20.000 Bedürftige erhalten so Unterstützung durch die Hamburger Tafel e.V. Ca. 40 t Lebensmittel werden an fünf Tagen pro Woche jeweils vormittags eingesammelt und nachmittags an die oben genannten Einrichtungen verteilt. Die Arbeit der Hamburger Tafel e.V. wird ausschließlich durch Spenden und das Engagement der ehrenamtlichen Mitarbeiter getragen.

Mehr Infos unter: hamburger-tafel.de

Foto / Quelle: © Europa Passage Hamburg/ECE/Momtschew, www.europa-passage.de

Über Redaktion hamburg040 4421 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen