Die Nominierten des Studio Hamburg Nachwuchspreis 2013

Der Countdown läuft: Eine unabhängige Fachjury hat die diesjährigen Nominierten des Studio Hamburg Nachwuchspreis in den Kategorien Regie, Drehbuch, Produktion und Kurzfilm (Publikumspreis) jetzt ausgewählt.

In den vier Kategorien stehen 14 Filme in der Endauswahl, wobei die Absolventen der HFF München und der Filmakademie Baden-Württemberg mit jeweils drei Nominierungen vertreten sind. In der Kategorie Bestes Drehbuch sind die Filmakademie Wien, die HFF Konrad Wolf Potsdam und die DFF Berlin nominiert.

Studio Hamburg Nachwuchspreis 2013
Studio Hamburg Nachwuchspreis 2013

Im Bereich Kurzfilm sind drei nominierte Filme von der Hamburg Media School, einer jeweils von der Züricher Hochschule der Künste und der Kunsthochschule für Medien Köln. Insgesamt wurden 62 Filme von Filmhochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz eingereicht. Die Preise sind jeweils mit 5.000 Euro dotiert.

Beste Regie
„Eastalgia“ (Daria Onyshchenko – HFF München)
„Geister, die ich rief“ (Lena Knauss – Filmakademie Baden-Württemberg)
„Fünf Jahre Leben“ (Stefan Schaller – Filmakademie Baden-Württemberg)

Bestes Drehbuch
„Deine Schönheit ist nichts wert“ (Hüseyin Tabak – Filmakademie Wien)
„Der Nachfolger“ (Philip Nauck – HFF Konrad Wolf Potsdam)
„König von Deutschland“ (David Dietl – DFFB)

Beste Produktion
„Zwei Mütter“ (Cosima Maria Degler – Filmakademie Baden-Württemberg)
„Drei Stunden“ (Alexander Krötsch – HFF München)
„Eastalgia” (Rafael Parente – HFF München)

Bester Kurzfilm (Publikumspreis)
„Fliehkraft“ (Benjamin Teske – Hamburg Media School)
„Stufe Drei“ (Nathan Nill – Hamburg Media School)
„Ich hab noch Auferstehung“ (Jan-Gerrit Seyler- Hamburg Media School)
„Wo Gömmer“ (Cosima Frei – Züricher Hochschule der Künste)
„Fruchtfliegen“ (Bijan Benjamin – Kunsthochschule für Medien Köln)

Die Studio Hamburg Nachwuchspreise werden am Dienstag, 04. Juni 2013, zum 16. Mal vergeben. In diesem Jahr präsentiert sich der renommierte Preis an einer neuen Location: Gefeiert wird im Thalia Theater in Hamburgs City.

Der Studio Hamburg Nachwuchspreis wurde als erster Branchenpreis zur Förderung von jungen, kreativen Talenten 1997 gegründet und entwickelte sich schnell zu einem der wichtigsten Förderpreise in Deutschland.

Foto & Web: nachwuchspreis.de

Über Redaktion hamburg040 4422 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen