Die 30. „Preisverleihung für Lebensretter“ von Nivea in Hamburg

Der „Nivea Preis für Lebensretter“ wird heute zum 30. Mal in Hamburg vergeben. In vier Kategorien erhalten die Preisträger ihre Ehrungen im Rahmen einer festlichen Abendveranstaltung im Auditorium des Forschungszentrums der Beiersdorf AG.

An der Seite ihres langjährigen Kooperationspartners, der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), zeichnet die Hautpflegemarke Nivea Personen und Gruppen aus, die sich um unmittelbare und präventive Sicherheitsmaßnahmen rund ums Wasser sowie den Wasserrettungsdienst verdient gemacht haben. Das Motto im Jubiläumsjahr 2018: „Engagiert. Mutig. Einzigartig.“

„Neben dem Mut der Lebensretter ist es aber auch das kontinuierliche ehrenamtliche Engagement aller DLRG-Mitglieder, das wir mit dieser Verleihung würdigen“, sagt Iain Holding. Der General Manager Deutschland der Beiersdorf AG übergibt die Preise am Abend gemeinsam mit DLRG-Präsident Achim Haag.

Beachvolleyball-Olympiasiegerin Laura Ludwig übergibt den »NIVEA Preis für Lebensretter 2018« an Marleen, Joost und Enna aus der Wedemark.
Beachvolleyball-Olympiasiegerin Laura Ludwig übergibt den Preis an Marleen, Joost und Enna

Prominente Laudatoren ehren die „Nivea-Lebensretter 2018“

– Die deutsche Beachvolleyballerin Laura Ludwig hält die Laudatio
auf drei jugendliche Helden in der Kategorie „Soforthilfe
(Nicht-DLRG-Mitglied)“. Die von ihr geehrten Preisträger
Marleen, Joost und Enna Hemme sind zwischen 11 und 13 Jahren
jung. In einem Badesee in Neustadt am Rübenberge retteten sie
einen erwachsenen Mann und dessen dreijährigen Sohn vor dem
Ertrinken. „Gerade für mich als junge Mutter ist es
beeindruckend zu sehen, wie vorbildlich Marleen, Joost und Enna
gehandelt haben. So viel Mut können wir gar nicht genug
würdigen“, so Laura Ludwig. Sie gewann an der Seite ihrer
Teampartnerin Kira Walkenhorst 2016 Olmpia-Gold in Rio und 2017
den Weltmeistertitel in Wien.

– Die syrische Schwimmerin Yusra Mardini hält die Laudatio auf
zwei Wasserretter aus Nordrhein-Westfalen in der Kategorie
„Soforthilfe (DLRG-Mitglied)“. Die zwei ehrenamtlichen
Mitglieder der DLRG in Neuss, Christoph Claßen und Thomas
Tscheuschner, bewahrten durch ihren umsichtigen Einsatz im
Rettungsboot auf dem Rhein drei Kinder vor dem Ertrinken in
gefährlicher Strömung. „Wasser ist mein Schicksal“, sagt Yusra
Mardini. „Aber auch Menschen, die mir geholfen haben, sind ein
Teil meines Schicksals. ,Danke‘ zu sagen, ist mir deshalb eine
Herzensangelegenheit.“ Die heute in Hamburg trainierende
Oympiateilnehmerin war 2015 aus dem Kriegsgebiet in ihrem
Heimatland über das Mittelmeer bis nach Deutschland geflüchtet.

– Die Laudatio in der Kategorie „DLRG-Gliederung“ hält Sebastian
Steudtner. Der professionelle Big-Wave-Surfer ehrt den
unermüdlichen Einsatz einer nordrhein-westfälischen
DLRG-Ortsgruppe aus der Nähe von Osnabrück. Die Retter aus Recke
decken vom Kinderschwimmen bis zum Katastrophenschutz beinahe
jede Facette des Schwimm- und Rettungssports ab. „Die
Aufklärung, aber auch die Anerkennung von Menschen, die Leben
retten, ist extrem wichtig! Deshalb verdient dieses Engagement
unserer größten Respekt“, findet Steudtner. Als Wassersportler
aus Leidenschaft ist er rund um den Globus aktiv.

– Der designierte Vorstandsvorsitzende der Beiersdorf AG, Stefan
De Loecker, zeichnet den Hamburger Lokalmatador Christian Dahl
für dessen Einsatz als Schwimmlehrer in der Stadtteilschule
Niendorf mit dem Sonderpreis „Seepferdchen-Unterstützer“ aus.
Der in der DLRG-Ortsgruppe in Hamburg-Altona aktive Erzieher
bringt Vorschülern der Kindertagesstätte „Alsterkinder“ das
Schwimmen bei. „Zielgerichtet und mit viel Gelassenheit fördert
er die Kinder, weckt ihren Ehrgeiz und unterstützt sie so in
ihrer gesamten Entwicklung“, lobt De Loecker Dahls Arbeit. Dank
seiner humorvollen Persönlichkeit und seiner fachkundigen
Herangehensweise trage Christian Dahl maßgeblich zum Erfolg des
Projekts in der Kita „Alsterkinder“ bei.

DLRG und Nivea – starke Partner seit über 50 Jahren
Sicherheit, Lebensqualität und Verantwortung stehen im Mittelpunkt der Lernprogramme, die Nivea und die DLRG – als größte freiwillige Lebensrettungsorganisation der Welt – Seite an Seite ermöglichen.

Ziel ist es, insbesondere Kindern das Schwimmen beizubringen und sie über die Sicherheit im und am Wasser sowie in der Sonne aufzuklären – und das seit mehr als einem halben Jahrhundert.

Mit den Aktionen begeistern die beiden Partner den Nachwuchs für das Schwimmen und sensibilisieren ihn gleichzeitig für die Notwendigkeit von Sonnenschutz. Dazu gehören Initiativen wie „Seepferdchen für alle“ oder Kindergartentage mit dem beliebten Nivea-Maskottchen, dem Seehund „Nobbi“.

Mit dem jährlich ausgelobten „Nivea Preis für Lebensretter“ fördern die beiden Partner zudem das ehrenamtliche Engagement vieler Menschen, die in ihrer Freizeit Verantwortung für andere übernehmen.

Foto / Quelle: obs/Beiersdorf AG“ / www.Beiersdorf.de

Über Redaktion hamburg040 4367 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen