Studio Hamburg Nachwuchspreis: Gala der Stars von morgen

Sie zählen zu den nachgefragtesten Schauspielern und heißen Jella Haase („Fack ju Göhte“), Katharina Schüttler oder Kostja Ullmann, sie machen erfolgreiche Filme wie Lars Kraume, Florian Gallenberger oder Florian Baxmeyer (Regie beim jüngsten Bremer Tatort „Wer Wind erntet, sät Sturm“). Gemein haben sie alle eines: Sie sind Preisträger des Studio Hamburg Nachwuchspreises, der am Dienstag, 23. Juni 2015 zum bereits 18. Mal vergeben wird.

1997 als erster Branchenpreis zur Förderung von jungen, kreativen Talenten gegründet, entwickelte er sich schnell zu einem der wichtigsten Förderpreise in Deutschland. Für viele der hier ausgezeichneten Newcomer führte der weitere Schaffensweg zu erfolgreichen Projekten und Rollen sowie zu „Oscar“-Nominierungen in den USA.

Nachwuchspreis 2013 im Thalia Theater Hamburg. Jella Haase und Kostja Ullmann
Nachwuchspreis 2013 im Thalia Theater Hamburg. Jella Haase und Kostja Ullmann

Am 23. Juni werden im Hamburger Thalia Theater sieben Studio Hamburg-Nachwuchspreise vergeben, Moderator des glamourösen Events ist zum wiederholten Male Ard-Moderator Alexander Bommes, („Gefragt/ Gejagt“; Sportschau). Newcomer und Songwriter Joris („Herz über Kopf“) sorgt für Stimmung bei den illustren Gästen aus dem Film- und Showbusiness.

Für den roten Teppich haben sich in diesem Jahr Schauspielgrößen wie Axel Milberg und Anna Loos, Kreative wie die Bestseller-Autorin Ildiko von Kürthy und Choreograph und Model Jorge Gonzalez angekündigt. Insgesamt werden mehr als 1000 Gäste erwartet, um den jungen, deutschsprachigen Nachwuchs aus den Sparten Schauspieler, Regie, Drehbuch und Produktion zu ehren.

tudio Hamburg Nachwuchspreis
tudio Hamburg Nachwuchspreis

Seit nunmehr acht Jahren engagiert sich auch die Stadt Hamburg, die 2008 zusammen mit Studio Hamburg den Hamburger Krimipreis, gestiftet vom Senat der Hansestadt Hamburg zu Ehren Jürgen Rolands ins Leben gerufen hat. Bereits renommierte Filmemacher wie Markus Imboden oder Matti Geschonnek zählen zu den bisherigen Preisträgern.

Mit dem Regisseur Dietrich Brüggemann, der 2007 mit dem Besten Drehbuch-Preis ausgezeichnet wurde, bringt Studio Hamburg Filmproduktion in diesem Sommer den vielversprechenden Kinofilm „Heil“ auf die Leinwand. Erstmalig wird in diesem Jahr der VFF-Förderpreis verliehen. Das Preisgeld beläuft sich insgesamt auf 45 000 Euro.

Foto / Quelle: Andre Poling, Studio Hamburg GmbH, nachwuchspreis.de

Über Redaktion hamburg040 4632 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen