Was ist Stadium Blackjack?

Stadium Blackjack ist einer der neusten Trends in Online-Casinos und den großen Casinos in Las Vegas. Aber was ist eigentlich Stadium Blackjack? Und könnte es sich dabei eventuell um die Zukunft des beliebten Kartenspiels handeln? Wir haben uns den Trend genauestens angeschaut, erklären worum es dabei geht und geben einen Ausblick auf die Zukunft von Blackjack.

Beim Stadium Blackjack treten 44 Spieler gleichzeitig gegen einen von zwei Dealern an. Dabei ähnelt die Platzverteilung der in einem Stadion. Die 44 Teilnehmer haben jeweils die Möglichkeit, sich auszusuchen, gegen welchen Dealer sie spielen möchten. In den meisten Fällen entscheidet man sich dabei zwischen Blau und Rot. Sobald man sich für einen Dealer entschieden hat, stehen dem Spieler 30 Sekunden zwischen den Händen zur Verfügung, um eine Wette zu platzieren.

Lust auf leistungslosen Gewinn
Lust auf leistungslosen Gewinn

Alle Spieler, die den blauen Dealer gewählt, haben bekommen dieselben Karten. Und alle Spieler, die den roten Dealer haben, bekommen ebenfalls dieselben Karten. Es hat also zu Beginn jede Person der jeweiligen Gruppe dieselben zwei Karten. Im weiteren Spielverlauf gelten dieselben Regeln wie beim herkömmlichen Blackjack. Man muss keine neuen Regeln lernen und sich auf ein völlig neues Spiel einstellen. Wenn man also die Blackjack-Tabelle bereits auswendig kennt, dann hat man auch hier bessere Chancen auf einen Gewinn.

Stadium Blackjack ist in den letzten Monaten extrem beliebt geworden. Und es wird schnell klar, warum dies so ist. Diese Variante von Blackjack hat ein deutlich geselligeres Format als die klassische Variante. Schließlich spielt man nun nicht mehr nur gegen den Dealer, sondern gleichzeitig auch gegen 43 andere Spieler.

Dabei kommt ein Gefühl auf, dass man sonst eigentlich fast nur aus Sportarten kennt, die in Stadien abgehalten werden, wie zum Beispiel dem Fußball. Es ist daher keine Überraschung, dass Stadium Blackjack immer mehr zu einem der beliebtesten Spiele in den Online-Casinos wird. Außerdem führt diese Form von Blackjack auch dazu, dass man nicht mehr oder zumindest weniger auf einen Dealer warten muss.

Es sind aber nicht nur die Spieler, die von dieser neuen Variante profitieren und ihre Freude daran finden. Natürlich haben auch die Anbieter ein paar Vorteile davon. Zum einen sind da die niedrigeren Personalkosten zu nennen. Denn beim Stadium Blackjack kommen auf zwei Dealer 44 Spieler.

Für die Anbieter bedeutet dies, dass man mit weitaus weniger Live-Dealern auskommt. Hinzu kommt aber auch, dass Stadium Blackjack viele Spieler erstmalig ins Casino lockt. Und wer erst einmal an einem Spiel teilgenommen hat, der bleibt meist auch dabei. Wir persönlich haben diese Form von Blackjack übrigens auch als weitaus interessanter und interaktiver empfunden als die altbackene Version des Spiels.

Daher glauben wir, dass Stadium Blackjack seinen Siegeszug fortsetzen wird. Natürlich wird es auch weiterhin Spieler geben, die den Showdown allein gegen einen Dealer bevorzugen werden. Aber Stadium Blackjack ist auf jeden Fall etwas, was Bestand haben wird. Das interaktive und gesellige Stadium Blackjack wird schon bald in jedem guten Online- und Offline-Casino zu finden sein. Die Vorteile sind für Betreiber und Spieler einfach zu groß, als dass man diese ignorieren könnte.

Foto / Quelle:

 

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.