Porsche, Ladies und Games in Hamburg

Terminanfrage aus Hamburg. Während der Sommerzeit sind mir die Flughäfen einfach zu überlaufen und im Privatjet in die Hansestadt zu fliegen, ist aktuell auch für mich ein wenig zu overdressed. Da setze ich lieber auf Understatement und widme mich meinem neuen Spielzeug, das gerade den Fuhrpark erweitert hat. Nun ja, ich muss wohl nicht weiter erwähnen, dass ich als einer der ersten überhaupt auf der Auslieferungsliste für den neuen Porsche 911 Targa 4 stand.

Als einziger Sohn eines Industriellen, mit vielen Orden und Lorbeeren ausgezeichnet, habe ich da eben so meine speziellen Beziehungen. Durch den Eurotunnel sind es von unserem Landsitz in Crawley gut 1.000 Kilometer bis zur deutschen Hansestadt. Eine schöne Strecke, um das Auto einzufahren.

Nach einer unspektakulären, entspannten Fahrt erreiche ich nachts Hamburg und fahre direkt zum Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten. Dieses Haus mit historischem Charme und großem Luxus wurde mir empfohlen – und ich bin begeistert. Selbst um 02:00 Uhr morgens steht ein Parkhelfer bereit und bringt den 911er sanft zu seinem Schlafplatz.

Porsche 911 Targa 4
Porsche 911 Targa 4

Ein außergewöhnlicher Ort. Hier spiegelt sich auf den ersten Blick die großartige Geschichte des Hotels wider. Im Vier Jahreszeiten ist nichts künstlich und protzig, sondern gepflegt und authentisch. Am nächsten Morgen treffe ich meinen Geschäftspartner im Kaminzimmer des Hotels.

Hier, so versichert er mir äußerst glaubwürdig, treffen sich bekannte Persönlichkeiten auf einen Tee, um große Deals einzufädeln. Ich fühle mich sichtlich wohl und das Tee-Angebot könnte den besten Gentlemen’s Clubs in London Konkurrenz bereiten. Nicht selten enden auch hier die Termine bei einem Gläschen Champagner.

Wir werden uns schnell handelseinig und ich bekomme einige Ratschläge für ein spontanes Hamburg-Sightseeing by Car mit auf den Weg. Ich speichere die Orte im iPhone und ordere den Porsche. Zuerst geht es mit einer Umrundung der Binnenalster nach Hamburg-Barmbek, in den Sky & Sand Beachclub. Die Location ist einmalig. Auf dem obersten Parkdeck eines Einkaufszentrums überblickt man die Hansestadt und sieht am Horizont den Fernsehturm, das Planetarium und den grünen Stadtpark.

Herbertstrasse, Reeperbahn
Herbertstrasse, Reeperbahn

Für das richtige Beach-Feeling wurden 50 Tonnen feinster Fidschi-Sand auf das Parkdeck gepumpt. Der Clou für mich als Auto-Enthusiast: Direkt bis vor den Eingang kann ich fahren. Ein paar Schritte weiter und schon sitze ich zwischen lauter relaxten Menschen in weißen Moët-Möbeln. In eines der Himmelbetten habe ich es nicht geschafft, aber ein kleiner Snack aus frischen und leichten Zutaten rundet den Mittag in Hamburg ab.

Was ich schon immer sehen wollte, ist die berühmte Reeperbahn. Also hin da. Gegen Abend bin ich wieder im Hotel. Dort diniere ich in einem der schönsten Restaurants in Deutschland, das keine Wünsche offen lässt. Für den späteren Besuch des Casinos wähle ich ganz hanseatisch ein leichtes Sakko mit Hemd und Chinos. Es ist mir hier allerdings viel zu voll. Da spiele ich lieber online, zum Beispiel im Online- Casino bei https://echtgeld-casino.net .

Zwei Cosmopolitan und ein paar Straßen weiter stehe ich an der Bar des Relax-Nightclub und werde von circa zwanzig attraktiven Damen in – sagen wir es britisch vornehm – sommerlicher Bekleidung angelächelt. Hamburgs elegantester Nachtclub vermittelt die Kontakte der besonderen Art. Ein Gentleman schweigt und genießt – und geht lieber noch ein wenig tanzen.

Casino
Casino

Nach einer Kurzstrecke öffnet sich die edle Residenz des Privileg. Dieser Memberclub mit Discothek befindet sich im Levantehaus und steht für einen der größten Champagner-Umsätze, der Club ist für sein exklusives Ambiente bekannt. Lauter feierwütige Menschen lassen es hier im schönen Umfeld richtig krachen und die Mischung der bevorzugten Getränke aus Vodka und Champagner ist sehr bekömmlich. Der Parkboy des Vier Jahreszeiten holt schließlich das Auto und mich ab.

Hamburg ist sehenswert. In der Porsche-Konstellation habe ich dort rauschende 36 Stunden verbracht. An den richtigen Plätzen der Metropole im Norden fühlt sich jemand wie ich immer wohl. Porsche, Ladies und Games in Hamburg…

Fotos: hamburg040.com

Über Redaktion hamburg040 4571 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen