Modernes Glücksspiel – Mehr als nur Automaten

Mittlerweile haben der ein oder andere schon von den neuen Gesetzen und Regelungen zum Glücksspiel in Deutschland gehört. Was aber bedeutet das und was ist jetzt anders?

Bisher war Glücksspiel keineswegs illegal. Jeder wird sie, kennen, die blinkenden Lichter und flimmernden Bildschirme der Spielautomaten. Bisher gab es sie in vielen Imbissen, Kneipen und auch anderen Orten.

Das ist schon sehr lange so und in Deutschland keineswegs verpönt. Fans dieser Automaten können ihrem Hobby nicht nur in den Kneipen nachgehen, sondern können auch eigens darauf spezialisiert Betriebe aufsuchen – die Spielotheken.

Dasselbe gilt übrigens für Sportwetten. Auch das Wetten ist schon lange in Deutschland legal. Nun stellt sich die Frage, was sich mit dem neuen Glücksspielstaatsvertrag in Deutschland geändert hat.

Einheitliche Regelungen – bundesweit

Es gab bereits 2008 ein solches Gesetz, dass aber nach bereits 2 Jahren ausgelaufen ist. Zudem waren in diesem Gesetz keine Regelungen für das Spielen im Internet getroffen worden. Das ist jetzt anders.

Erstmal gibt es eine bundesweit einheitliche Regelung zu Glücksspiel, vor Ort und im Internet. Bisher hatte sich als einziges Bundesland Schleswig-Holstein zu einer Regulierung durchringen können.

Und viele Promis werben für den Spass
Und viele Promis werben für den Spass / (c) pixabay.com

Glücksspiel im Internet – So ist die Lage

Bisher war das „Zocken“ im Netz nur in wenigen Bereiche reguliert. Darunter waren zum Beispiel die beliebten Sportwetten, denn auch diese Art des Glücksspiels ist sehr beliebt und schon lange Zeit in Deutschland legal.

Bisher haben Anbieter mit Sitz auf Malta, Gibraltar oder sogar in der Karibik ihre Dienstleistungen den deutschen Kunden online angeboten. Aufgrund der fehlenden Gesetzgebung war dies, je nach Firmensitz, mehr oder weniger in der rechtlichen Grauzone, wurde aber dennoch vom Staat geduldet.

Schleswig-Holstein hatte als einziges Bundesland eigene Gesetze verabschiedet und somit das Glücksspiel, auch im Netz, vollends legalisiert. Mit dem neuen Gesetz der Bundesregierung allerdings ist das Glücksspiel in dieser Form jetzt bundesweit legal.

Was ist möglich?

Wer will, kann nach wie vor in einer der vielen Spielotheken, einen Imbiss oder eine Kneipe gehen und dort einen der vielen Automaten nutzen. Für Freunde von Sportwetten stehen Wettbüros und Anbieter im Netz zur Verfügung.

Was aber sind die Unterschiede zwischen Wettbüros und Online-Wettanbietern?

Bei Wetten im Netz gibt es einen gewaltigen Unterschied zum Spielen vor Ort. Jeder, der mag, kann sich einen Anbieter aussuchen. Die Bandbreite der Wetten, Wettoptionen und -Quoten ist dabei von Anbieter zu Anbieter sehr verschieden.

Bei manchen Anbietern gibt es Wetten auf mehr als 30 Sportarten bei anderen wiederum nur wenige. Auch die Tiefe des Wettangebots ist ausschlaggebend, denn wer gern auf Fußball Freundschaftsspiele wettet, der wird längst nicht bei allen Anbietern fündig.

Das Internet bietet weiterer Vorteile – Die Boni

Neben dem Angebot an Wetten gibt es aber ein weiteres wichtiges Kriterium für die Auswahl eines Anbieters im Netz. Die richtige Mischung der Spiele/sollte und die Extras. Fast alle Casinos und Sportwetten-Anbieter im Netz bieten Boni an.

So bekommt man zusätzliches Guthaben, mit dem man spielen oder weitere Wetten platzieren kann. Das bietet einem die Spielothek nur in den seltensten Fällen. Daher haben Online Glücksspiel-Anbieter meist die Nase weit vorn.

Foto / Quelle: (c) Redaktion

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.