Instrumente des Online Marketings – Der Cashback

Neben den verschiedenen Aktionen auf Glücksspielplattformen, von Ersteinzahlungsbonus bis Weihnachtsangebot, ist der Cashback, auch Geldrückgabebonus genannt, eine der beliebtesten Promotionen schlechthin. Was bedeutet der Cashback im Einzelnen?

Und gibt es Unterschiede für Spiele? Hat der Cashback nur Vorteile oder existieren hierfür Bedingungen, die man beachten sollte? Wir haben aktuelle Cashback-Aktionen unter die Lupe genommen und wollen die wichtigsten für Sie in diesem Artikel beschreiben. Los geht’s.

Spielhallen und ihre Werbeaktionen

Bevor wir Ihnen den Cashback Bonus vorstellen, möchten wir Ihnen einen Überblick über die bekanntesten Aktionen geben, damit Sie die Vor- und Nachteile des Geld-Zurück-Bonus besser verstehen.

Selbst jemandem, der sich nicht für Spielhallen interessiert, werden die Werbeaktionen diverser Casinoseiten bereits aufgefallen sein. So locken unterschiedliche Promotionen mit den verschiedensten Vorteilen. Am beliebtesten ist der klassische Bonus. Dazu zählt zum Beispiel der traditionelle Willkommensbonus für Einsteiger, der eine gewisse Prozentzahl auf Ihren ersten Einzahlungsbetrag hinzuaddiert. Gängig sind hier Beträge von 100% auf Ihre erste Kontoaufladung als Extraguthaben.

In Einzelfällen kann es aber auch mehr oder weniger sein. Der Vorteil liegt darin, dass Sie mehr Geld auf Ihrem Spielerkonto haben und somit länger oder riskanter spielen können. Wichtig hierbei sind jedoch immer die Bedingungen, unter denen Sie den Bonusbetrag bekommen. So können nämlich Durchspielbedingungen auf Sie zukommen. Das bedeutet, Sie müssen erst einen bestimmten Umsatz erzeugen, bevor Sie das Extraguthaben Ihr Eigen nennen und es nach dem Spiel auszahlen lassen können.

Weitere Aktionen sind zum Beispiel solche wie Online Casino Free Spins ohne Einzahlung. Kostenlose Freispiele haben schon so manch unbedarften Besucher zum Glücksspiel gebracht und zu einem Profispieler werden lassen. So können bei solch einer Aktion Gratisrunden auch ohne eine erste Kontoaufladung genutzt werden. Der Vorteil für Sie ist: Sie bekommen Chancen auf Gewinne, ohne dafür zahlen zu müssen.

Cash ist immernoch das Zauberwort
Cash ist immernoch das Zauberwort  (c) pixabay

Dennoch finden sich auch hier einige Stolpersteine, die Ihre Freude vielleicht etwas trüben könnten. So sind Gewinne aus Freispielen meist auf eine bestimmte Höhe limitiert. Nicht selten können maximal 100€ aus freien Drehungen gewonnen werden. Auch hierbei sind die AGB entscheidend.

Eine weitere Promotion, die ebenfalls in diese Kerbe schlägt, ist das freie Startguthaben. Eine Spielhalle gewährt Ihnen Startkapital, meist zwischen 1€ bis 50€ und verzichtet dabei auf den Mindesteinzahlungsbetrag. Sie müssen sich lediglich registrieren und bekommen das Geld als Bonusbetrag auf Ihr Spielerkonto. Doch auch hier kommen Konditionen auf Sie zu, die Sie erfüllen müssen, bevor das Startkapital auszahlbar wird. Da es als Bonusgeld deklariert ist, muss es in den allermeisten Fällen freigespielt werden.

Der Cashback

Doch nun zum eigentlich Wichtigen. Diese Aktion, die auf dem sogenannten Cashback-System beruht, ist ein Marketinginstrument, das dafür sorgt, dass Sie als Kunde für eine gewisse Dauer an ein Unternehmen gebunden werden.

Denn finden Sie einen Geld-Zurück-Bonus auf einem Casinoportal, lockt der nicht etwa mit kostenfreiem Startkapital, Freispielen oder Zusatzprämien. Hier dreht sich alles um das Verlieren, das bei diesem Bonus Voraussetzung ist, um ihn in Anspruch zu nehmen. Zugegeben, wer denkt schon gern zuerst ans Verlieren, statt an die großen Jackpots, die abgeräumt werden können, wenn man gewinnt. Im ersten Moment klingt diese Aktion weniger attraktiv als die zuvor genannten. Daher wird er von Spielhallen auch tendenziell weniger oft eingesetzt.

Doch genau deswegen sollten Sie besonders auf Aktionen dieser Art aufpassen. Denn der kluge Spieler weiß, dass auf einen Gewinn auch schnell mal ein Verlust folgt. Der Cashback kann dem Verlust zwar nicht vorgreifen, ihn jedoch mildern. Er dient als Sicherheitsnetz, um noch ungezwungener spielen zu können.

So funktioniert der Cashback

In den häufigsten Fällen wird ein Cashback wie ein Willkommensbonus mit Prozenten angeboten. Auch hierbei wird die Einzahlung des Spielers als Basiswert benutzt, woraus sich dann der eigentliche Cashback errechnet. Meist liegt der Wert hier in einem Rahmen von 5 bis 25%. Ein Beispiel für 25% Cashback: Wenn Sie 100€ einzahlen, bekommen Sie im Falle des kompletten Verlusts 25% des Einzahlungswerts zurück. Das wären also 25€ und der Verlust verringert sich somit auf 75€.

Vorteile des Cashback Bonus

Gerade langjährige Spieler, die schon viel Geld ins Glücksspiel investiert haben, wissen diesen Wert zu schätzen. Denn die 25€ (wie im Beispiel) lassen sich schließlich in neue Wetten stecken und können sich möglicherweise potenzieren. Gerade wer mit festem Budgetlimit spielt und dessen Sterne gerade nicht gut stehen, wird sich über die Erstattung freuen. Hier die Vorteile auf einen Blick:

  • Sicherheitsnetz für Ihr Budget. Falls Fortuna Ihnen nicht hold ist, trifft es Sie mit einem Cashback nicht ganz so schlimm. Sie bekommen einen Teil des Budgets einfach wieder zurück.
  • Die zweite Chance: Was beim ersten Versuch kein Glück gebracht hat, kann vielleicht beim zweiten Versuch einen Treffer bedeuten. So kann sich das Unglück vielleicht sogar in neues Glück verwandeln.
  • In vielen Fällen finden sich bei dieser Prämie weniger strenge Umsatzbedingungen und Konditionen, bei besonders fairen Spielhallen sogar überhaupt keine.
  • Mit einem Sicherheitsschirm können Sie risikoreichere Wetteinsätze tätigen. Achten Sie hierbei jedoch immer auf die Konsequenzen für Ihr Budgetlimit.

Nachteile des Cashbacks

Natürlich wirkt der Cashback Bonus auf den ersten Blick etwas destruktiv. Hier wird schließlich angenommen, dass sie verlieren könnten. Doch abgesehen davon: Finden sich noch andere Nachteile bei dieser Art Werbeaktion? Wir haben uns potentielle Nachteile angeschaut.

Wenn es in Einzelfällen zu Bedingungen kommt, dann verstecken sich diese meist tief in den AGB. Achten Sie daher bei jeder Aktion auf folgende Angaben:

  • Der Cashback Bonus könnte von Ihrem Spielerkontostand abhängig sein. In manchen Fällen verlangt das Glücksspielportal, dass Sie einen Kontostand von maximal 5€ haben, damit Sie den Cashback erhalten können.
  • Der Cashback-Betrag könnte gedeckelt sein. Wie bei Freispielgewinnen könnte auch das Geld, dass Sie aus einer derartigen Aktion erhalten können, auf einen Maximalbetrag limitiert sein. Achten Sie hier also gezielt auf Begrenzungen, damit Sie den Bonus auch tatsächlich voll ausnutzen können.
  • Achten Sie auch auf Angaben darüber, ob Ihr Cashback-Betrag als Bonusgeld ausgezahlt wird. Wenn das der Fall ist, finden Sie meistens auch Umsatzanforderungen!

Alternativen zum Cashback

Trotz der Beschränkungen, die in manchen Spielhallen auch bei ansonsten tatsächlich sehr fairen Cashback Boni auf Sie zukommen können, finden sich nur wenige Alternativen, die das Verlustrisiko minimieren. Eine vergleichbare Aktion, die ebenfalls erst nach längerer Spieldauer aktiv wird, ist der sogenannte Aufladebonus. Hierbei wird Ihnen bei einem Gewinn ein Bonusbetrag in Aussicht gestellt, der zwischen 2 bis 10% schwanken kann. Doch auch hier kann es zu Umsatzanforderungen kommen.

Fazit

Insgesamt ist der Cashback Bonus eine faire Sache. Sowohl die Spielhalle profitiert dabei von Ihnen, da Sie Umsatz generieren, als auch der Spieler selbst, der einen Teil davon wieder gutgeschrieben bekommt. Achten Sie jedoch immer darauf, was im Kleingedruckten steht, um Enttäuschungen vorab zu vermeiden.

Foto / Quelle: Bild von pasja1000 auf Pixabay

Über Redaktion hamburg040 5188 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen