Baccarat: Leitlinien für Anfänger

Um Ruhm und Ehre zu zocken, ist eine Sache – doch ein Spiel wird um ein Vielfaches interessanter, wenn dabei ein echter Einsatz auf dem Spiel steht, sei das nun der heiß geliebte Sportwagen oder ein paar Euro. Wohl auch deshalb hat Glücksspiel in der Geschichte der Menschheit solche Tradition – bereits in Hochkulturen wie dem alten Griechenland, dem römischen Reich und dem alten Ägypten war es vertreten.

Und selbst wenn der Spieler seinem Geldbeutel zuliebe auf Echtgeldeinsätze verzichtet, bleibt es ein beliebter Zeitvertreib. Zu den Klassikern gehört ohne Zweifel das Kartenspiel Baccarat. Damit sich auch Anfänger in die Materie einfühlen können, werden hier die grundlegenden Regeln erklärt.

Einfach und doch unterhaltsam
Richtig groß wurde Baccarat wieder, als James Bond ein paar lässige Runden davon spielte. Plötzlich wollten alle so cool sein wie er und das große Geld am Kartentisch gewinnen. Und das ist gar nicht so schwer: Natürlich gehört zu Baccarat immer eine gehörige Portion Glück, ob es nun im Löwenplay am Bahnhof oder im Unibet Livecasino gezockt wird.

Die Regeln sind dafür ganz leicht verständlich und auch für Einsteiger schnell zu lernen. Vermutlich ist das ein Grund, warum Baccarat zu den beliebtesten Casinospielen gehört: Der Zocker muss sich nicht ewig den Kopf zerbrechen, um Gewinne einzufahren.

Fun und Entertainment garantiert
Fun und Entertainment garantiert  (c) pixabay

Die Kartenwerte
Mit den Werten der Karten verhält es sich beim Baccarat anders als beispielsweise beim Blackjack. Bube, Dame und König – alle Karten mit einer Person darauf also – besitzen den Wert 0, ebenso wie die Zehn. Bei allen anderen Karten entspricht der Wert der aufgedruckten Zahl, wobei dem Ass der Wert 1 gegeben wird.

Der Wert 9 fungiert bei diesem Spiel als Grenze: Ein Spieler kann keinen zweistelligen Wert auf der Hand haben. Ergibt die Summer der Karten einen Wert größer als 9, wird einfach die erste Zahl gestrichen – ein Summenwert von 18 ergibt damit einen tatsächlichen Wert von 8.

Mögliche Ergebnisse
Beim Baccarat setzt der Spieler auf einen bestimmten Ausgang des Spiels und für diesen Ausgang gibt es in der Regel drei Optionen: Die Bank gewinnt; der Spieler gewinnt; oder es kommt zu einem Unentschieden. Instinktiv möchte der Spieler vielleicht auf seinen eigenen Sieg wetten – doch das gereicht häufig gar nicht so sehr zu seinem Vorteil.

Denn in diesem Fall ist der Hausvorteil am höchsten und der Spieler muss einen schönen Teil seines Gewinnes wieder abgeben. Gewinnt hingegen der Banker, ist der Hausvorteil am geringsten, was wiederum in einer angenehmen Auszahlungsrate für den Spieler resultiert.

Detailwissen
Der Spieler muss nicht alle Baccarat-Regeln im Detail kennen – die bereits aufgeführten Grundsätze genügen für ein gutes Spiel. Trotzdem sind die folgenden Regeln auch interessant: Die ideale Hand ist eine 8 oder eine 9 – sie heißt im Fachjargon „Natural“.

Wird sie von Banker oder Spieler gezogen, zieht keiner danach eine weitere Karte; das gilt auch, wenn eine 6 oder 7 gezogen werden. Bei den Zahlen 1 bis 5 sowie der 10 zieht der Spieler eine weitere Karte. Im Gegensatz hierzu darf der Banker häufiger eine zweite Karte ziehen, was in der Regel seine Gewinnchancen erhöht. Auch deshalb macht es Sinn, auf den Banker zu setzen.

Wer sich noch genauer mit den Baccarat-Regeln auseinandersetzen will, findet hierzu auf einschlägigen Seiten reichlich Material. Die genannten Grundsätze reichen für den Anfang jedoch völlig aus.

Foto: (c) pixabay

Über Redaktion hamburg040 4416 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen