Nichtraucher-Aktion: Zigaretten-Luxusauto „bewegt“ Besucher

Wie hält man Konsumenten vom Rauchen ab? Bedrohliche Zahlen, Fakten und Schockbilder helfen kaum. Einen anderen Ansatz verfolgen daher die Techniker Krankenkasse (TK) und Jung von Matt/Saga mit einem Nichtraucher-Argument der besonderen Art. Zigaretten sind nicht nur schädlich.

Unzählige Raucher investieren auch noch viel Geld, um sich eigentlich selbst zu schaden. Geld, mit dem sie sich stattdessen einen Lebenstraum erfüllen könnten. Vor diesem Hintergrund entstand das wohl skurrilste „Luxusauto“ der Welt – die „Cicarette“. Der etwas spezielle Sportwagen führt den Betrag vor Augen, den ein Raucher in 40 Jahren durchschnittlich für Zigaretten ausgibt: stolze 170.000 Euro.

Schockbilder schrecken vorm Rauchen nicht genug ab „Jeder weiß, wie ungesund das Rauchen ist. Doch die Seh-Routinen der immer gleichen Schockbilder schrecken nicht genug ab. Mit dem Argument, wie teuer Rauchen ist und wieviel Geld dabei buchstäblich verbrennt, wollen wir zum Nachdenken anregen“, sagt Dörte Spengler-Ahrens, Managing Director Creation bei Jung von Matt/Saga.

Cicarette
Cicarette

Jährlich sterben über 121.000 Menschen hierzulande an den Folgen des Tabakkonsums. Bei ihrer ersten Zigarette sind die Deutschen im Bundesdurchschnitt nur 14,4 Jahre alt. An alle Versuche, ihnen das Rauchen auszureden, haben sich die Jugendlichen bereits gewöhnt. Die TK und Jung von Matt/Saga sorgen mit einem Überraschungsmoment und aufmerksamkeitsstarken Effekt für einen neuen Denkanstoß.

„Als Krankenkasse sind wir nicht nur dazu da, Menschen zu unterstützen, die krank sind. Wir wollen ihnen auch dabei helfen, gesund zu bleiben. Und genau das schaffen wir mit diesem Auto, das nicht fährt und Menschen trotzdem zutiefst bewegt“, so Niels Möllgaard, Leiter Markenkommunikation der TK.

In mehrmonatiger Detailarbeit wurde das Modell des Luxussportwagens im Maßstab 1:1 aus mehreren tausend Zigaretten gefertigt und ist jetzt zu Gast auf Automessen in Deutschland. Aktuell konnte der Sportwagen bei den „Autotagen Hamburg“ begutachtet werden.

Foto: TK Techniker Krankenkasse

Über Redaktion hamburg040 3734 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.