Möchten Sie Kaffee oder Tee?

Lange Zeit lautete die Frage aller Fragen: Möchten Sie Kaffee oder Tee? Dahinter verbargen sich nicht nur Vorlieben für bestimmte Getränke, sondern Weltanschauungen! Doch die Zeiten sind vorbei.

In einer Epoche, wo es heißt: „anything goes“, verschwimmen die Grenzen zwischen Kaffee und Tee zunehmend, was auch bei den aktuellen Vorlieben in Sachen Heißgetränken sichtbar wird.

Coffee-Tea, eine Mischung aus Kaffee und Tee, kurz CoffTea genannt, gehört zu den Haupttrends des Jahres 2018. Was es in Sachen Kaffee & Tee sonst noch Neues gibt, hat hamburg040 hier zusammengestellt.

Car Puccino
Nicht erst in dem Moment, da der Dieseltreibstoff im Fokus des allgemeinen Interesses steht, sucht man nach Antriebs-Alternativen für Fahrzeuge. Einem britischen Tüftlerteam ist es vor einiger Zeit gelungen, ein Auto mit alternativem Motor zu bauen, der durch Pellets aus Kaffeepulver angetrieben wird.

Mit immerhin 80 km/h ruckelte der Car Puccino von London bis Manchester, brauchte für die rund 300 km allerdings 17 Stunden. Der Kaffeeverbrauch übertraf den Benzinverbrauch um das 50-Fache und der Kaffeefilter mußte dauernd ausgetauscht werden. Kurzum: das Modell hat sich nicht bewährt und ging auch nicht in Serie!

La bella figura
Ganz anders bei der neuen Generation der Kaffee- und Espressoautomaten, die auf den Kaffeefilter herkömmlicher Art verzichten, wenngleich sich dieser beim deutschen Kaffeeliebhaber nach wie vor großer Beliebtheit erfreut und nie aus der Mode kommen wird.

Dass der Spagat zwischen früher und heute spielend gemeistert werden kann, beweisen trendige Espresso- Kaffeemachinen aus Italien, dem Mutterland von Espresso & Co: neueste Profitechnik innen, „la bella fígura“ im angesagten Retro- Style der 50ger Jahre außen – so sieht zeitgemäßer Kaffeegenuss aus.

Es ist eine Glaubensfrage
Es ist eine Glaubensfrage

Third Wave und Chi-Kaffee
Wurden 2017 die Trend-Listen noch von Spezialitäten wie Pour Over oder Coffee-Cocktails angeführt, stehen 2018 Hits wie Cold Brew Tonic oder Chi-Kaffee, eine Mischung mild gerösteter Kaffeebohnen mit Akazienfaser-Ballaststoffen ganz oben auf der Liste.

Nach wie vor in aller Munde ist der Bulletproof Coffee, der mit Butter und einem Löffel Kokosöl serviert wird sowie der traditionelle Filterkaffee mit hochwertigen Bohnen, vorzugsweise aus Mikroröstereien.

„Third Wave“ lautet der Trend, der für individuelle Röstung und das Interesse für Umfeld, Qualität, Herkunft der Lieblingssorte steht. Ein weiterer Favorit ist der Cold brew fruity, ein kalt gebrühter Kaffee mit Fruchtsorbet oder Zitronensaft.

Grenzüberschreitend
Als grenzüberschreitend gilt die Mischung aus Kaffee und Tee, abgekürzt CoffTea. Der Mix, der hierzulande noch relativ neu ist, hat in China seit langem Tradition. Insider behaupten, dass das Aroma dunkler Teesorten besonders gut zum Charakter des Kaffees passt während andere behaupten, dass es Tees mit dem Kick eines echten Kaffes gibt.

Ein echter Kick
Immer noch steht Matcha, der Espresso unter den Tees, ganz oben in der Gunst der Teetrinker. Matcha ist japanisch und bedeutet „gemahlener Grüntee“- und genau da liegt der Unterschied zum „normalen“ Tee.

Bei Matcha wird das komplette Teeblatt verwertet, das, auf einen Teelöffel gerechnet, genauso viel Koffein enthält wie ein Espresso. Anders als koffeeinhaltige Tees machen Gewürztees nicht wach, sondern regen den Kreislauf an, typische Chai- Gewürze wie Anis, Kardamon oder Zimt heizen dem Körper ein.

Drink Pink
Auch sogenannte Tee-Cocktails, die mit heissem Tee nicht ganz viel gemeinsam haben sondern eher als Longdrink fungieren, werden immer beliebter. Neue, erfrischende Kreationen, mit Eis, einem Spritzer Gin und Tonic gemixt, gehören zu den neuesten Hits auf jeder Party, denn die Geschmacksnoten des Tees wie Granatapfel oder Waldbeere werden durch Zugabe von Alkohol intensiviert.

Dabei spielt auch die rote Farbe eine Rolle, und zwar nicht nur beim Tee. „Pink Latte“ gilt als einer der farbenfrohesten Kaffee-Trends 2018. Aus Milch, Rote Bete Saft, Honig und Espresso wird ein Kaffee kreiert, der nicht nur gesund ist, sondern auch toll aussieht. Aber das ist, wie vieles im Leben, natürlich Geschmackssache.

Alle Tassen im Schrank
Wem es mit den neuen Kaffee- und Teekreationen zu bunt wird, kann sich die Farbe mit rosa Tassen, Teebeutelablagen oder chicen Wasserkochern auf den Tisch holen.“To be in the pink“ sagt man im Englischen, wenn alles gut und fein ist.

Aber auch exclusives Porzellan mit modernen Interpretationen der Farbwelten von Matisse oder Gauguin erfüllt jede Tafel mit einem speziellen Licht, während zart aquarellierte Blumen und Gräser auf Tassen und Tellern florale Motive mit vollflächigem Aquarell-Blau, -Grün oder -Gelb zu einer fröhlichen Szenerie mixen.

Foto / Quelle: shutterstock.com, livingpress.de

Über Redaktion hamburg040 3996 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen