Rita Ora bringt die Elbphi zum Tanzen

In sechs Tagen feiert die Elbphilharmonie Hamburg ihren 1. Geburtstag. Aber ein Konzertabend dieser Art hat das neue Wahrzeichen Hamburgs auch noch nicht erlebt. Gleich als Auftakt ins neue Jahr präsentierte der YouTube-Kanal „Channel Aid“ sein erstes Charity-Konzert. Neben bekannten YouTube-Künstlern sorgte die britische Pop-Sängerin Rita Ora für ein neues Gefühl in der Elphi und Entzücken bei den mehr als 2000 Konzertbesuchern, darunter zahlreichen Promis in der ersten Reihe.

Diese konnten sich mit den bekannten YouTube-Künstlern Costantino Carrara, Nicole Cross und Max erstmal auf die großartige Akustik im Großen Saal des Konzerthauses einstimmen, bevor die Bühne in ein blinkendes Lichtermeer getaucht wurde und die britische Sängerin Rita Ora (27) ihre bekannten Songs performte.

Zwischen ihren Songs, die die Konzertbesucher zum Tanzen und auch mitsingen animierte – wie bei ihrer Hommage an George Michael mit dem Lied „Freedom“, schwärmte sie von der Location. „Die Elphi sei so intim wie ein Wohnzimmer – bring mir mal jemand einen Tee oder einen Wodka-Tonic“. Mit ruhigen Liedern zeigte die eher quirlige Rita Ora ihre sensible Seite und unterstrich ihren Support für Channel Aid als „großartiges Charity Projekt“ und holte Veranstalter und Ideengeber Fabian Narkus (28) sogar auf die Bühne.

Channel Aid live in Concert in der Elbphilharmonie
Channel Aid live in Concert in der Elbphilharmonie

„Wir wollen mit diesem Konzert und dem Top-Star Rita Ora den ersten Charity-Kanal „Channel Aid“ auf YouTube noch bekannter machen und über Klicks noch mehr Hilfsgelder zu generieren“, sagt Ideengeber Fabian Narkus, Managing Director der Fabs Foundation. Mit Klicks auf den Kanal werden Gelder generiert, die sozialen Projekten, besonders Kinder und Jugendlichen, zugutekommen sollen. Je mehr Nutzer sich durch die Videos klicken, je mehr Nutzer die Werbung auf dem Kanal schauen, desto mehr Spendengeld kommt zusammen. 25.000 Mal wurde der Stream an dem Abend geschaut. “

Das kann in der Tat noch höher sein, aber bis alle diesen Kanal verstanden haben und klicken, wird es noch dauern,“ sagt Fabian Narkus. Man könnte es als start-up betrachten und brauche etwas Geduld. Der nächste Clou und Aktion zur Steigerung der Zahlen steht schon an. Am 2. Juli gibt es eine Fortsetzung von „Channel-Aid live in Concert“. Dann wird Deutschlands bekannter Rapper Cro den Großen Saal der Elbphilharmonie Hamburg erobern (Karten bei eventim.de)- ein musikalisches Highlight, das sicher weitere Klicks auf dem YouTube Spendenkanal bringt.

Starke Partner und After-Show-Party
Nach dem Konzert ging es per Barkasse und Audi-Shuttle in der Nacht für die Gäste und Sponsoren zur Hamburger Fischauktionshalle. Bei der After-Show-Party sorgen die DJ Jenesis, DJ Ramon und DJ Klement für musikalische Stimmung.

Während die Gäste, darunter zahlreiche Prominente wie zum Beispiel Moderatorin Nova Meierhenrich, Moderatorin Nina Bott, Blogger wie Simon Unge, Pascal Hens, Christine Deck, André Borchers, die YouTube Künstler Max, Costantino Carrara und Nicole Cross sich erstmal mit Pizza und Pasta an der Vapiano-Bar stärkten, Schauspielerin Sandra Quadflieg zur Depot-Champagnerbar eilte und die Männer sich ein Holsten gönnten, enterten Blogger und Influencer die YouTube Lounge und Schauspielerin Luna Schweiger freute sich nach drei Stunden Konzert erstmal über ein kühles Wasser an der Magnus-Bar.

Als Charity-Event wurden die Kosten über Sponsoren abgedeckt werden. Zu den starken Partnern, die „Channel Aid live in Concert“ von Beginn an unterstützen gehören Holsten, McCafé, Depot, YouTube, Audi, Lieferheld, Vapiano, das Hotel Atlantic, Schüco, Wall, DJI GmbH, die Fischauktionshalle Hamburg, Hamburg Showtechnik, KLM, diageo und im Medienbereich News Aktuell und Landau Media.

Foto / Quelle: obs/Fabs Foundation/Stefan Hoyer, Fabs-Foundation.com, channel-aid.de

Über Redaktion hamburg040 3812 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.